Carrot Cake Cheesecake

carrot cake cheesecake (1 von 1) Kopie

Hey ihr Lieben,

Zwei Tage kein Blogpost hier, was ist denn da los?! Ja, die letzte Woche war ganz schön stressig und Ostern, die Familie und Co darf man natürlich auch nicht vergessen. Wie auch immer, dafür ist das, was jetzt kommt einfach um so besser! Kennt ihr das, wenn ihr euer Glück kaum glauben könnt und schon richtig peinlich stolz auf euch seid, wenn etwas einfach viel besser geworden ist, als ihr es euch eigentlich gedacht habt? Jep, ging mir bei diesem Carrot Cake Cheesecake so.

Ich wollte etwas backen, etwas osterliches sollte es werden und ich wollte Cheesecake! ABER hier gibt´s ja an sich schon genug super Rezepte, die ich einfach nicht ändern will, weil sie so funktionieren, wie ihr sie hier auf dem Blog finden könnt.

Hmmmm, was passt denn dann zu Ostern? Karottenkuchen! So überlegte ich also hin und her, bis ich dann diesen Kompromiss fand: mach doch einfach beides!

Gesagt getan, Karottenkuchen Base mit Cheesecake Topping ist es geworden. Und halt, alle, die jetzt denken, dass da bestimmt wieder irgendwelche Proteinriegel oder Whey drin versteckt sind, die können jetzt beruhigt weiterlesen. Denn ich habe bewusst ein Rezept kreiert, das auf beides verzichtet. Ganz einfach, weil meine Rezepte ja jeder nachmachen können sollte und das ist bei Kuchen und Co manchmal einfach nicht so leicht.

Das Einzige, was ihr euch vielleicht noch besorgen müsst, ist entöltes Mandelmehl. Aber auch hier könnt ihr ganz einfach gemahlene Mandeln oder mehr Dinkelmehl verwenden. Das funktioniert, denn das Rezept für den Boden stammt von meiner Oma, die klarerweise früher auch kein Mandelmehl parat hatte :p

Außerdem habe ich im Teig einfach die Butter durch Apfelmus ersetzt. Bei so kleinen Mengen könnt ihr das ruhig machen. Dadurch und auch durch die vielen Karotten bleibt der Teig schön saftig.

Und wie immer habe ich für den kompletten Kuchen wieder Xucker light und Vanille Xucker anstatt Zucker verwendet. So spart ihr  50 Kalorien pro Stück und büßt garantiert nichts an Geschmack ein! Bei mir ist es ja so, dass es keiner merkt, wenn ich Xucker verwende, was mich immer noch ein bisschen mehr freut.

Auch den ‘Swirl’ im teil bekommt ihr ganz leicht hin und zusammen mit einem einfachen Joghurt und Nuss Topping ist dieser Carrot Cake Cheesecake ein echter Hingucker, von dem ihr euch ruhig auch zwei, nein drei Stück gönnen könnt!

Hier das Rezept.

Xoxo

carrot cake (1 von 1)


RECIPE || 8 Portions|| wheat free, high in Protein, refined Sugar free||80 Minutes total


 

Zutaten/Ingredients:

Carrot Cake:

  • 60g Dinkelmehl/Spelt Flour
  • 40g Mandelmehl/Almond Flour
  • 1 Ei/Egg
  • 50ml Soja Milch/Soy Milk
  • 100g fein geriebene Karotten/Carrots, finely grated
  • 1 TL Backpulver/1 Tsp Baking Powder
  • 60g Xucker light
  • 50g Apfelmus/Apple Sauce
  • Zimt, Bourbon Vanille Xucker/Cinnamon, Bourbon Vanilla Xucker

Cheesecake:

  • 200g Frischkäse (zB Exquisa Fitline 0,2% Fett oder Philadelphia 3% Fett)/fat-reduced Creamcheese (like Exquisa Fitline 0,2% Fat or low-fat Philadelphia)
  • 125g Griechisches Naturjoghurt 0% Fett/non-fat Greek Yoghurt
  • 1 Ei
  • 40g Xucker light
  • Bourbon Vanille Xucker
  • 1 EL Mandelmehl (oder Vanille Protein Pulver)

Topping (optional): 75g griechisches Joghurt gemischt mit 1-2 EL Puder Xucker/Greek Yogurt mixed with 1-2 Tbsp Powdered Xucker

 

Zubereitung/How To:

  1. Heizt den Ofen auf 175 Grad Umluft vor./Pre-Heat Oven to 175 Degrees Circular Air.
  2. Für den Karottenkuchen vermengt ihr in einer Schüssel das Ei mit Xucker, Karotten, Apfelmus und Milch und gebt dann Dinkel und Mandel Mehl, sowie Backpulver, Zimt und Vanille Xucker dazu./For the Carrot Cake, combine Egg with Xucker, Carrots, Apple Sauce, Milk in a Bowl and add in Flours, Baking Powder, Cinnamon and Vanilla Xucker.
  3. In einer anderen Schüssel rührt ihr alle Zutaten für den Cheesecake glatt./In another Bowl, stir together all Ingredients for the Cheesecake Layer.
  4. Legt nun den Boden einer kleinen Springform mit Packpapier aus./Cover the Ground of a small Baking Form with Baking Paper.
  5. Zuerst kommen zirka 2/3 des Karotten Teigs in die Form./First, add about 2/3 of the Carrot Dough to your Baking Form.
  6. Nun gebt ihr 2-3 Esslöffel vom Cheesecake drüber./Top with 2-3 Tbsp of the Cheesecake  Cream.
  7. Verteilt das restliche Drittel der Karotten Schicht darauf, bevor ihr zu guter Letzt den Rest der Cheesecake Masse in der Form verteilt./Spread the remaining Third of the Carrot Layer on it and finally, add Rest of the Cheesecake Cream.
  8. Backt den Kuchen nun für zirka eine Stunde bei niederem Einschub./Bake for about an Hour on a low Track.
  9. Lasst ihn dann auskühlen und toppt ihn noch mit etwas Joghurt gemischt mit Puder Xucker und ein paar Nüssen./Let cool down and top with some Greek Yoghurt mixed with Powdered Xucker and some crushed Nuts.
  10. Done and enjoy!

Nährwerte pro Stück: 100 Kalorien, 2g Fett, 9g Kh, 10g Ew

 

Und vergesst nicht, mich wie immer zu taggen, wenn ihr eines meiner Rezepte probiert! #stefaniegoldmarie

And don´t forget to tag me when trying one of my Recipes! #stefaniegoldmarie

carrot cake (1 von 1)-2

carrot cake (1 von 1)-4

carrot cake (1 von 1)-3

carrot cake (1 von 1)-5

Folge:
Teilen:

12 Kommentare

  1. 28. März 2016 / 11:24

    Hallo Steffi,

    der Kuchen sieht wirklich lecker aus! Leider bin ich die nächsten Tage allein und ein ganzer (auch kleiner) Kuchen ist etwas viel, aber irgendwann backe ich den sicherlich mal nach!
    Ich habe auch schon öfters Rüblikuchen gemacht und habe ein Rezept, dass ganz ohne Butter auskommt:
    http://jung-arras.blogspot.de/2014/04/rublikuchen.html

    Wenn man also anstatt Zucker, Xucker oder Honig oder Agavendicksaft verwendet, ist der Kuchen richtig gesund! Vielleicht hast du ja mal Lust ihn nachzumachen!
    Liebe Grüße
    Carlotta

  2. Antonia
    28. März 2016 / 12:13

    Kaum war das Rezept da, hab ich ihn nachgebracken🙉🐰 wirklich so so gut ! Auch hier nochmal vielen Dank für das Rezept😍 Du bist echt eine Künstlerin was kochen,backen und fotografieren angeht 🙏 Mach weiter so 🙌 “Blogger des Monats” war ja wohl mehr als verdient 🙌😽

  3. 28. März 2016 / 14:12

    This carrot cake cheesecake looks fabulous! I just found your blog and I love it!

  4. Dani
    29. März 2016 / 23:13

    Hallo

    Sieht wirklich gut aus, welches Apfelmus benutzt du ? Machst du ihn selber oder evt einen von Alnatura ? Lg

  5. Katharina
    12. Mai 2016 / 23:00

    Hab den für meine Mama zum Geburtstag nachgebacken und alle haben ihn geliebt! so variabel das rezept und wirklich so so gut, danke! 🙂

  6. Vanessa
    13. April 2017 / 11:33

    Hey😊der kuchen sieht richtig super aus, ich würde den gerne zu ostern backen😋…meinst du, man kann den xucker auch durch zB ahornsirup ersetzen oder wird das dann zu flüssig? Und kann man statt mandelmehl einfach “normales” nehmen? Schöne ostertage☺🙋

    • Stefaniegoldmarie
      13. April 2017 / 19:42

      Hey 🙂 das hab ich ehrlich gesagt noch nie probiert mit Ahornsirup…aber warum sollte es nicht klappen. So viel Xucker ist ja auch nicht drin 🙂
      Naja, ich würde eher gemahlene Nüsse nehmen 🙂
      Xoxo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.