Allgemein Breakfast Recipes

Mini Almond Oat Crepes

oat mini crepes (1 von 1) Kopie

Scroll down for the English Recipe!

Hey ihr Lieben,

Crepes, Crepes, Crepes again! Aber auch wenn sie ‚ganz normal‘ aussehen, sind es dieses Mal nicht die gewöhnlichen :p Diese ‚Mini Almond Oat Crepes‘ haben es ganz schön in sich!

Wo soll ich nur als erstes anfangen. Ich meine Crepes allein sind schon das Highlight am Frühstückstisch. Dann noch gesunde Crepes, und wenn sie dann auch obendrein super schmecken, was will man dann noch mehr?! Ach ja, das richtige Topping nicht zu vergessen, denn das ist natürlich auch noch ein Muss.

Auf jeden Fall wollte ich wieder einmal ein wenig Herumprobieren und habe mich dann an ein Rezept gewagt, das mir schon einmal ziemlich misslungen ist. Und zwar habe ich Crepes nur aus Mandelmehl, Mandelmilch und Eiklar machen-low Carb, nein eher No Carb war das dann quasi. Aber auch, wenn das Ergebnis nach Crepes ausgesehen hat, Geschmack war was anderes. Und genau deshalb lasse ich mich auch nicht mehr auf ganz so gewagte Experimente ein. Warum denn auch? Was bringt es, an Kalorien zu sparen, wenn das Essen dann einfach nicht schmeckt? Haha

Also hier der zweite und wesentlich erfolgreichere Versuch! Viele von euch achten ja darauf, schon morgens genug Eiweiß zu sich zu nehmen. Da ist entöltes Mandelmehl wirklich ein Geheimtipp. Wie ich, könnt ihr in euren ’normalen‘ Rezepten bis zu 1/2 des Mehles dadurch ersetzen. Was ich am Mandelmehl so mag, ist nicht nur der nussige Geschmack, sondern eben auch die tollen Nährwerte. So spare ich mir oft Proteinpulver und unnötigen künstlichen Süßstoff im Essen. Mandelmehl enthält auf 100g nämlich gerade mal 300 Kalorien, 10g Fett und 4g Kohlenhydrate, aber dafür 40g Eiweiß! Außerdem ist es sehr ballaststoffreich. Ich verwende immer dieses hier. Ihr bekommt es in jedem Reformhaus oder Bioladen. Natürlich ist es nicht billig, aber deshalb gehe ich auch sparsam damit um.

Außerdem mag ich morgens viel lieber Haferflocken für meine Rezepte verwenden als  Dinkelmehl. Mich persönlich halten diese einfach länger satt. Oder bilde ich mir das ein? Deshalb also die Kombi mit dem Hafermehl. Ihr könnt aber natürlich auch bei meinem Basic Crepes Rezept einfach die Hälfte des Mehls durch Mandel bzw. Hafermehl ersetzen.

Aber zugegeben, mit normalem Mehl werden die Crepes einfach dünner und lassen sich leichter wenden. Deshalb gibt´s heute auch Mini Crepes. Die sehen nicht nur süß aus, sondern lassen sich auch perfekt wenden und sind im Nu zubereitet.

Wer mich kennt der weiß aus, dass ohne das richtige Topping nichts geht! Also habe ich heute neben frischen Beeren einmal ein wenig Sweetcella von Sweet Kitcen, das ich letzte Woche zum Testen zugeschickt bekommen habe, probiert. Ein low-carb Schokomousse aus Nüssen, Kakao und Xucker. Fazit: auf meine Crepes hat es super gepasst! Als Braotaufstrich wäre es für mich wahrscheinlich eher nichts. Aber überzeugt euch da am besten selbst 😉

So, lange Rede kurzer Sinn. Hier ist das Rezept für euch.

Xoxo

 

oat mini crepes (1 von 1)-2

Zutaten/Ingredients:

  • 30g Hafermehl/Oat Flour
  • 20g Mandelmehl/Almond Flour
  • 100ml Milch nach Wahl (ich verwende Soja)/ Milk of Choice (I use Soy Milk)
  • 1 Ei/Egg
  • 1 EL Puder Xucker/1 Tbsp Puder Xucker
  • Bourbon Vanilla
  • 1/2 TL Kokosöl für die Pfanne/1/2 Tsp Coconut Oil for Frying

Topping:

  • Frische Beeren/Fresh Berries
  • Sweetcella from Sweet Kitcen

Zubereitung/How To:

  1. Vermengt einfach alle Zutaten in einer Schüssel mit einem Schneebesen./Simply combine all Ingredients in a Bowl with an Egg Beater.
  2. Erhitzt eine kleine (am besten beschichtete) Pfanne auf mittlerer-hoher Hitze./Heat up a small (preferable non-stick) Pan on a medium-high Heat.
  3. Nun braucht ihr nur noch je ein Viertel des Teiges eurer Crepes von beiden Seiten für zirka 2 Minuten goldbraun backen. / Now simple fry approx. one third of the Dough from both Sides for about 2 Minutes. Repeat until the Dough´s used up.
  4. Zu guter Letzt toppt oder füllt ihr sie noch mit Zutaten eurer Wahl./Finally, top and stuff with your desired Ingredients.
  5. ENJOY!

Nährwerte pro Crepe (1/4)/Nutritional Information per Crepe (1/4): 75 Calories, 5g Carbs, 5g Protein, 3g Fat

Und vergesst nicht, mich wie immer zu taggen, wenn ihr eines meiner Rezepte probiert! #stefaniegoldmarie @stefaniegoldmarie

And don´t forget to tag me when using one of my Recipes! #stefaniegoldmarie @stefaniegoldmarieoat mini crepes (1 von 1)-3

5 Comments

  • Reply
    Tori//Gringalicious
    30. März 2016 at 14:44

    These crepes look fantastic! I just found your blog and I’m loving it! Great pictures!

  • Reply
    Jenny
    31. März 2016 at 0:02

    Hi Stefanie,

    die Crepes sehen richtig lecker aus und haben gute Nährwerte! Find deine Seite und die Bilder echt gelungen. Weiter so und vielen Dank für das Rezept! Wird gleich morgen ausprobiert.

    Beste Grüße
    Jenny

    • Reply
      Stefaniegoldmarie
      31. März 2016 at 7:56

      Hey 😉 Dankeschön! Das ist echt lieb <3 würde mich freuen
      Xoxo

  • Reply
    Julia
    1. Oktober 2016 at 21:31

    Hey Stefanie,
    Heute morgen gab es die leckeren Crêpe. Bzw. es war eher Kaiserschmarren bei uns 🙂 hast du denn einen Tipp wie die Crêpes nicht kleben bleiben bzw einfacher zu wenden sind? 🙂
    Liebe Grüße
    Julia

  • Leave a Reply