Crunchy Coconut Almond Cake

 

mothersday cake (1 von 1)-5 Kopie

English will follow!

Hey ihr Lieben,

Da ist es, das heiß ersehnte Rezept für die Torte für den liebsten Menschen, den es gibt: meine Mama. Genau, denn heute ist Muttertag und was kommt mehr von Herzen als ein selbst gemachter, leckerer und obendrein gesunder Kuchen?!

So wie die Blumen gehört der nämlich einfach dazu, um seiner Mama einfach einmal danke zu sagen. Und so mache ich das auch! Denn oft freut man sich über solch kleine, aber feine Geschenke viel mehr, als über alles, das materiellen Wert hat.

Deshalb backe ich meiner Mama immer auch noch etwas und das muss dann noch dazu etwas ganz Besonderes sein. Genau so wie dieser Crunchy Coconut Almond Cake der aus wenigen Zutaten besteht, leicht gelingt und wirklich so lecker schmeckt!

Zwei Zutaten für den Boden-ja das geht! Und zwar einfach Granola und Mandelmus und schon könnt ihr eich bei der Zubereitung voll und ganz der Creme widmen. Diese besteht heute auch nicht einfach auf Quark, sondern aus einem Mix aus Grieß, Kokos-Mandeldrink, Pudding Pulver, Frischkäse und natürlich Xucker und Vanille-sonst wäre ja nichts komplett bei mir :p

Wie auch gebacken bei meinen Rezepten für den Semolina Cheesecake oder Rice Pudding Cheesecake funktioniert auch diese Torte samt no-bake Creme wunderbar mit Grieß! Ich bin generell ein großer Fan von dem Getreide. Verwenden tue ich immer Dinkelgrieß entweder von Alnatura, Spar Natur Pur oder Ja Natürlich von Billa-ihr werdet also überall fündig 😉

Außerdem ist auch dieser Crunchy Coconut Almond Cake bloß mit Xucker gesüßt. Einerseits Xucker LIght und andererseits Gelier Xucker, der sich toll anstelle Tierischer Gelatine eignet und gleichzeitig süß ist.

Vor allem der Geschmack von Kokos und Mandel zusammen mit den Dinkel Hafer Crunchies von Alnatura und Vanille Nussmus von Rapunzel ist einfach so so gut! Die Beeren dazu geben dem Ganzen dann noch den letzten Schliff sozusagen!

Na, wie lange dieser Kuchen wohl überleben wird :p

Hier ist das Rezept für euch.

Xoxo

 

mothersday cake (1 von 1)-4


RECIPE || 8 Portions/Slices || wheat free, sugar free||about 25 Minutes plus at least 2 Hours to set||easy to make


 

Zutaten/Ingredients:

Boden/Crust:

  • 100g Granola (Dinkel Hafer Crunchies von Alnatura)/Granola (Spelt and Oat Granola from Alnatura)
  • 30g Mandelmus

Creme/Cream:

  • 50g Grieß
  • 300ml Kokos Mandel Drink von Joya (oder Alpro Kokos Dink)
  • 15g Vanille Puddingpulver, ungesüßt
  • Bourbon Vanille
  • 50g Gelier Xucker (oder normalen Xucker und zirka 4 Blatt Gelatine bzw die selbe Menge an Agar-Agar)
  • 30g Xucker Light
  • 200g Exquisa Fitline Frischkäse

außerdem: 8 Erdbeeren, frische Himbeeren, mehr Granola zum Toppen

Zubereitung/How To:

  1. Heizt den Ofen auf 150 Grad vor.
  2. Zerbröselt die Crunchies ein wenig und vermengt sie gut mit Mandelmus.
  3. Legt eine kleine 18cm große Springform mit Backpapier aus und drückt die Masse hinein.
  4. Backt den Boden für zirka 10 Minuten.
  5. In der Zwischenzeit kocht ihr den Kokos-Mandel Drink auf und rührt dann zügig auf niederer Hitze den Grieß und das Puddingpulver unter.
  6. Wenn das Ganze einmal aufgekocht hat, lasst ihr den Grießpudding kurz auskühlen.
  7. Nun vermengt ihr Exquisa mit Xucker Light, Vanille und dem abgekühlten Grieß.
  8. Hebt aber ein wenig des Grießpuddings im Topf auf, den ihr anschließend mit Gelier Xucker noch einmal erwärmt und dann zügig zur restlichen Creme gebt.
  9. Wenn ihr eine cremige Masse habt, füllt ihr die in eure Springform auf den mittlerweile erkalteten Boden.
  10. Nun kommen noch 8 Erdbeeren in die Creme.
  11. Lasst den Kuchen für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank, bevor ihr ihn genießt!
  12. Fertig!

Nährwerte/Nutritional Facts (1/8 of the whole Cake): 148 Kalorien/Calories, 23g KH/Carbs (davon nur 4g Zucker!!), 6g EW/Protein, 4g Fett/Fat

Und vergesst nicht, mich wie immer zu taggen, wenn ihr eines meiner Rezepte probiert! #stefaniegoldmarie @stefaniegoldmarie

And don´t forget to tag me when using one of my Recipes! #stefaniegoldmarie @stefaniegoldmarie

mothersday cake (1 von 1)-2 Kopiemothersday cake (1 von 1)-3

Follow:
Share:

1 Comment

  1. Nora
    7. Juni 2016 / 16:30

    Hallo, das Rezept sieht super toll aus! Deine Biskuitrolle war auch schon super lecker. Jetzt wollte ich fragen, ob man auch was anderes nehmen kann statt Mandelmus? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.