Simply amazing Vanilla Raspberry Cake

 

Raspberry Vanilla Cake (1 von 1)-3 Kopie

Hey ihr Lieben,

Kein Wochenende ohne Kuchen bei mir! Ja, ist im Moment wirklich so. Spätestens seitdem mir mein erster Cheesecake richtig gut gelungen ist, bin ich süchtig nach allen möglichen Variationen und MUSS einfach immer wieder etwas neues, derartiges ausprobieren. Und euer positives Feedback ist da natürlich auch noch einmal ein Grund, sich gerne in die Küche zu stellen und wieder mal ’so nebenbei‘ (wie immer) ein neues Rezept zu kreieren.

Heute: Vanilla Raspberry Cake. Uuuuund wie ihr euch denken könnt, bin ich jetzt schon wieder süchtig danach und würde am Liebsten den ganzen auf einmal verputzen. Deshalb trägt der Post auch den Titel Simply amazing Vanilla Raspberry Cake :p

Wieder ein Cheesecake, oder? Naja, dieses Mal habe ich vor allem eines verwendet: Vanille Pudding-meine große Liebe haha

Im Ernst jetzt, wenn es etwas gibt, dass ich mir zur Zeit fast täglich zubereite, dann ist es eine Schüssel Pudding am Nachmittag als Snack. Es gibt nichts Besseres-yummy! Besonders gerne mag ich den von Alnatura oder Spar Natur Pur. Einfach mit Soja Milch aufkochen, etwas Xucker rein und fertig!

Und weil man mit Pudding einfach super backen kann, musste ich einfach Pudding UND Cheesecake vereinen. Dass das nur mega lecker sein kann, brauche ich euch nicht zu sagen, oder?! :p

Auch beim Boden habe ich mal was Neues probiert. Schon oft habe ich euch auf Snapchat oder auch auf Instagram den Sweet Fiber Sirup gezeigt, den ich bei Fitnessworld24 bestellt habe. Ich liebe den einfach! Dabei handelt es sich um einen pflanzlichen Ballaststoff Sirup, der sich super als Topping für alle Joghurts, Pancakes, Oatmeal und Co eignet-und eben auch zum Backen! Also besteht der Boden aus genau drei Zutaten: Schuko Granola, Fiber Sirup und einem Löffel Mandelmus. That´s it! Wenn ihr keinen Sirup daheim habt, könnt ihr es auch einfach mit mehr Mandelmus probieren. Ob es zum Beispiel mit Honig oder Agavendicksaft klappt, kann ich euch nicht garantieren.

So, was darf vor allem im Frühling NIE bei einem Dessert fehlen? Richtig, die Beeren! Heute habe ich mich für Himbeeren entschieden. Sowohl in der Creme, als auch als Topping eignen sie sich super!

Genug geredet, probiert ihn doch selbst, meinen Simply amazing Vanilla Raspberry Cake!

XoxoRaspberry Vanilla Cake (1 von 1)-2 Kopie


RECIPE || 8 Portions|| wheat free, high in Protein||90 Minutes total


Zutaten/Ingredients:

Crust:

  • 100g Schoko Granola (jedes andere funktioniert natürlich auch!)/100g Chocolate Granola (every other Flavor works as well!)
  • 25ml Sweet Fiber Sirup (via Fitnessworld24)
  • 25g Mandelmus/25g Almond Butter

Creme/Cream:

  • 200ml Soja Milch/200ml Soy Milk
  • 200g Griechisches Joghurt/200g non-fat Greek Yoghurt
  • 1 Ei/1 Egg
  • 25g Vanille Pudding Pulver, ungesüßt/25g Vanilla Pudding Powder, unsweetened
  • um die 250g Himbeeren/Approx. 250g Raspberries
  • Bourbon Vanille/Bourbon Vanilla
  • 80g Xucker Light
  • eine Messerspitze Johannisbrotkernmehl/Dash of Carob Gum

Zubereitung/How To:

  1. Heizt den Ofen auf 150 Grad Umluft vor./Pre-Heat your Ofen to 150 Degrees.
  2. In einer Schüssel vermengt ihr das Mandelmus und Fiber Sirup mit Granola./In a Bowl, combine Almond Butter, Fiber Syrup, Granola.
  3. Legt nun den Boden eurer Springform mit Backpapier aus./Cover the Ground of your Baking Pan with Baking Paper.
  4. Verteilt und drückt die Müsli-Masse dann am besten mit einem Löffel schön gleichmäßig in die Form./Spread and press the Muesli-Mass into your Baking Pan using a big Spoon.
  5. Backt den Boden für zirka 10-15 Minuten./Bake for about 10-15 Minutes.
  6. In der Zwischenzeit bereitet ihr eure Creme zu./Meanwhile prepare the Cream.
  7. Dazu kocht ihr die Sojamilch auf und rührt dann das Pudding Pulver unter./Cook Soy Milk and add in Pudding Powder.
  8. Stellt den Pudding von der heißen Platte und mixt dann Joghurt, Ei, Vanille und Xucker./Remove from the hot Plate and mix together Yoghurt, Vanilla, Xucker and Egg.
  9. Jetzt rührt ihr zügig den Pudding unter./Now, stir in Pudding immediately.
  10. Legt zirka 1/3 der Himbeeren auf den gebackenen Boden. Verteilt sie gut./Place 1/3 of the Berries on Top of the baked Crust.
  11. Nun kommt die Pudding-Yoghurt Creme auf die Crust und Himbeeren./Now cover the Crust and Berries with the Pudding-Yoghurt Cream.
  12. Jetzt braucht ihr den Kuchen nur noch für zirka eine Stunde backen./Finally, bake your Cake for about an Hour.
  13. Lasst ihn dann für mindestens eine Stunde auskühlen. Am besten gebt ihr ihn über Nacht in den Kühlschrank./Let cool down for at least 1 Hour. It´s best to let it set in the Fridge overnight.
  14. Zum Schluss erhitzt ihr noch zirka 100g Beeren, gebt etwas Xucker, Johannisbrotkernmehl (zum Binden) und Vanille dazu und bedeckt den Kuchen damit. Die übrigen Himbeeren dienen dann zur Deko./Finally, heat up approx. 100g Berries with some Carob Gum (to thicken), Xucker and Vanilla and cover your Cake with the Sauce. Decorate with remaining Berries.
  15. Done and enjoy!

Nährwerte pro Stück (1/8)/Nutritional Information per Slice (1/8): ca. 108 Calories, 10g Protein, 7g Carbs (5g Net Carbs), 3g Fat

Und vergesst nicht, mich wie immer zu taggen, wenn ihr eines meiner Rezepte probiert! #stefaniegoldmarie

And don´t forget to tag me when trying one of my Recipes! #stefaniegoldmarie

Follow:
Share:

9 Comments

  1. 23. Mai 2016 / 12:55

    Das Rezept klingt köstlich und die Bilder bestätigen es mal wieder! Du zauberst immer so tolle Sachen! Muss ich unbedingt mal ausprobieren 🙂 wir haben ja schon mal bei Instagram über Salzburg geschrieben. Seit zwei Tagen habe ich nun auch einen Blog und einen Artikel über Salzburg online. Es würde mich so freuen wenn du mal vorbeischauen würdest 😍

    • Stefaniegoldmarie
      24. Mai 2016 / 9:22

      Danke meine Liebe <3
      Ja ich weiß, hab mir deinen Bog gestern schon angeschaut! Find ich sehr cool 😉 Mach weiter so!
      Alles Liebe :*

  2. Laetitia
    23. Mai 2016 / 19:43

    Hmm… einfach ein Traum, ich glaube ich bin im Cheesecake-Himmel haha 😉
    Und das Granola sieht so gut aus, magst du verraten welches das ist? Ich finde leider nie so chrunchiges (gibt es das Wort überhaupt? :D)
    Sieht auf jeden Fall so aus als wüsste ich was ich jetzt die Feiertage backe :))
    LG

    • Stefaniegoldmarie
      24. Mai 2016 / 9:21

      Danke 😉 Das ist das ‚weniger süß‘ von Dr.Oetker 😉

  3. Laetitia
    23. Mai 2016 / 19:59

    Hmm… wie gut, ich glaube ich bin im Cheesecake-Himmel haha 😉
    Magst du vielleicht sagen welches Granola das ist? Das sieht so lecker aus :p
    Ich finde leider nie so chrunchiges (ist das überhaupt ein Wort? :D)
    Na ja, auf jeden Fall kann ich es total nachvollziehen, ich würde mich in den Kuchen
    ja nur jetzt vom anschauen komplett reinlegen hihi
    LG Laetitia

    • Stefaniegoldmarie
      24. Mai 2016 / 9:21

      Macht nichts 😉

  4. Laetitia
    23. Mai 2016 / 20:01

    Oh sorry, ich wollte das nicht 2mal posten, das erste Mal hatte es zunächst nicht gepostet 😮
    Tut mir echt leid

    • Stefaniegoldmarie
      24. Mai 2016 / 9:20

      Ohhh du Liebe <3
      Vielen Dank ;*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.