Rezept für Marillenknödel wie von Oma

marille (1 von 1) Kopie

Scroll down for the English Recipe!

Hey ihr Lieben,

Hier ist es, mein Rezept für Marillenknödel wie von Oma mit Granola und einer Marillen Sauce, das ihr euch alle auf Instagram gewünscht habt und das ich euch AUF KEINEN FALL vorenthalten kann!

Nachdem das erste Topfenknödel Rezept vom Februar hier einen regelrechten Hype ausgelöst hat, stand eines fest: es muss einfach noch weite bzw. bessere Varianten davon geben! Denn mein erster Versuch, war nicht ganz so perfekt, was die Zubereitung angeht und viele von euch haben sich mit dem etwas klebrigen Teig doch ein wenig hart getan.

Aber ich will ja, dass meine Rezepte vor allem eines sind: neben lecker und gesund auch noch einfach zuzubereiten. Jeder soll das können, nicht nur ich, die vielleicht ein wenig Übung hat. Also versuche ich immer auch alte Rezepte zu verbessern. So auch die Topfenknödel!

Als meine Mama gestern mit frischen (bio!!) Marillen nach Hause gekommen ist, wusste ich sogleich, was ich damit nun anstellen werde-richtig Knödel zaubern! Denn wenn ich etwas noch viel mehr liebe als alle anderen Kombinationen mit Topfenknödeln, dann sind es welche mit Marillen als Fülle. Das erinnert mich immer an meine Kindheit und Omas beste Nachspeise hihi 😉

Also gesagt getan, gestern Abend gab es dann ganz spontan Marillenknödel bei mir. Und sie waren einfach so so lecker! Kennt ihr das, wenn euch Essen so richtig glücklich macht? So war das zirka bei mir, denn erstens hat das Rezept geklappt, zweitens haben die Knödel mich super gesättigt und waren lecker und drittens habe ich mich echt noch einmal wie zehn gefühlt, als ich sie gegessen habe :p

So, genug davon, denn auf jeden Fall habe ich hier wieder ein Paar Änderungen vorgenommen, sodass das Rezept dieses Mal WIRKLICH jedem von euch beim ersten Versuch gelingt! Auch die Zutaten habt ihr bestimmt daheim. Anstatt Bröseln habe ich auch einfach Granola verwendet. Mein Liebling ist zur Zeit einfach das Dinkel Hafer Crunchy Granola von Alnatura, dass ihr in jedem DM, Billa oder Merkur bekommt. Noch eine schnelle Marillen Sauce und Puder Xucker dazu und fertig sind sie meine Marillenknödel wie von Oma.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Xoxo

marillek (1 von 1)-2 Kopie

 


RECIPE || 1 Portion (3 große Knödel/3 giant Dumplings)|| high in Protein, refined Sugar free||about 25 Minutes total


Zutaten/Ingredients:

  • 150g Magerquark/low-fat Quark
  • 50g Grieß (Tipp: Ruck-Zuck Grieß von Fini´s Feinstes verwenden!)/Semolina
  • 10g Vanille Pudding Pulver, ungesüßt/unsweetened Vanilla Pudding Powder
  • 1 EL Xucker Light/1 Tbsp Xucker Light
  • 1 Ei/Egg
  • Bourbon Vanille/Bourbon Vanilla
  • optional: Pure Flavours natürliches Bourbon Vanille Aroma/optional: all-natural Vanilla Aroma from Pure Flavours
  • 3 kleine Marillen/3 small Apricots (zirka 150g/approx. 150g)
  • Toppings: Granola, Marillenpüree*, Puder Xucker/Toppings: Granola, Apricot Puree*, Puder Xucker

*Dazu einfach eine Marille klein schneiden, mit etwas Vanille und eventuell Xucker, sowie 1 Messerspitze Johannisbrotkernmehl vermischen und für knapp 40 Sekunden in die Mikrowelle, bis es zu kochen beginnt./Just thinly slice one Apricot, combine with some Vanille Xucker if desired and a Dash of Carob Gum and microwave for about 40 Seconds until it starts to cook.

Zubereitung/How To:

  1. In einer Schüssel vermengt ihr einfach Quark, Ei, Xucker, Grieß, Puddingpulver, Vanille und ev. Vanille Aroma miteinander./In a Bowl, combine Quark, Egg, Xucker, Semolina, Pudding Powder, Vanilla and if desired, Vanilla Aroma.
  2. Lasst den Teig gut 10 Minuten im Kühlschrank rasten./Let set for approx. 10 Minutes in the Fridge.
  3. Bringt Wasser in einem Topf auf niederer Stufe zum Kochen./In a Pot, bring Water to boil on a low Heat.
  4. Nehmt eure Marillen, schneidet sie ein und entfernt den Kern./Remove Core from the Apricots.
  5. Nun teilt ihr den Teig in 3 gleich große Stücke. Am besten funktioniert das mit angefeuchteten Händen, denn der Teig ist klebrig./Now, divide the Dough into 4same-sized Pieces. It works best, when doing this with wet Hands cause the Dough´s sticky.
  6. Drückt den Teig schön Flach, gebt je eine Marille in die Mitte und rollt das Ganze zu einem Knödel. Wiederholt den Vorgang bei allen Knödeln./Press the Dough, add one Apricot in the Middle and rollt a Dumpling. Repeat.
  7. Nun kommen diese für 10-15 Minuten ins kochende Wasser./Now, add them to the boiling Water. Cook for 10-15 Minutes.
    Dreht aber die Hitze auf niedere Stufe zurück, dass die Knödel nur ziehen./Turn down Heat to a low Level.
  8. Wenn die Knödel fertig sind, wälzt ihr sie einfach im Granola und serviert sie zusammen mit der Sauce und etwas Xucker./When the Dumplings are cooked, roll them into Granola and serve with Sauce and some Xucker.
  9. Fertig!/Done and enjoy!

Nährwerte für die Knödel (inklusive 3 Marillen zur Füllung) /Nutritional Information for the Dumplings (plus 3 Apricots for the Filling): 443 Kal/Cal, 33g Protein, 61g KH/Carbs, 6g Fett/Fat

Und vergesst nicht, mich wie immer zu taggen, wenn ihr eines meiner Rezepte probiert! #stefaniegoldmarie

And don´t forget to tag me when trying one of my Recipes! #stefaniegoldmarie

marillek (1 von 1) Kopie

Follow:
Teilen:

6 Kommentare

    • Stefaniegoldmarie
      6. Juni 2016 / 11:20

      Das freut mich! 😉

  1. 5. Juni 2016 / 23:58

    Die sehen absolut mega lecker aus !!! So frisch !! Was wohl auch an den Fotos liegt. 🙂 Super lecker !

    • Stefaniegoldmarie
      6. Juni 2016 / 11:18

      Oh vielen lieben Dank Cathi! <3

  2. 7. Juni 2016 / 16:22

    Das Wort Marillen habe ich vor deinem Post noch nie gehört 😀 Habe das eben erstmal gegoogelt und dann gesehen: Ach, das sind ja „einfach“ Aprikosen 😉
    Rezept wird aber bald mal ausprobiert!

    Viele Grüße
    Tabea
    https://bytabea.wordpress.com/

  3. Helena und Mathilde
    29. Juni 2016 / 13:11

    Das sieht mega lecker aus aber wir haben es nicht so gut geschafft die Knödel zu kochen weil sie zusammen gefallen sind 😭Hast du einen Tipp für uns ? Aber sie haben trotzdem köstlich geschmeckt.🤗
    Liebe Grüße
    Mathilde und Helena 💜

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.