Hello October

 

Hey ihr Lieben,

Was war das für ein September?! Ich dachte ja schon, dass Juli und August stressig werden waren, ich viel zu tun hatte und die Monate wie im Nu vergangen waren, aber der September hat noch einmal einen drauf gelegt.

Vor allem kommt es mir vor, als hätte ich meine August Review erst gestern verfasst, so schnell gingen die letzten 30 Tage an mir vorbei. Ja sogar so schnell, dass ich dieses Mal wirklich vergessen hätte, mein Update für den Blog zu schreiben, wenn mich nicht die liebe Anne-Marie am Samstag (den 1.10 haha) daran erinnert hätte.

‚Wann schreibe ich das wieder?!‘ war mein erster Gedanke, denn vor allem diese erste Oktoberwoche bin ich zum daheim bleiben und vor allem eines tun verdonnert: Lernen. Gestern hat ja wieder die Uni begonnen und bereits am Freitag schreibe ich noch zwei große Prüfungen, für die ich im letzten Monat einfach viel zu wenig Zeit zum Lernen hatte. Aber da heißt es jetzt durchbeißen und Gott sei Dank bin ich auch halbwegs motiviert dazu.

 

Anstatt euch aber nun von meiner jetzigen ‚Lernsituation‘ zu erzählen, über die ich sowieso wegen der großem Nachfrage noch einen Post verfassen werde-also über mein Studium-gibt es nun mal meine Highlights des letzen Monats für euch und ein paar Ausblicke. Also Hello October und los geht´s :p

cluse_lunchbowl-1-von-6-kopie

Privat

Wie schon erwähnt hatte ich im September einfach wahnsinnig viel zu tun und war dementsprechend auch kaum daheim. Natürlich war das stressig, aber irgendwie habe ich es dann doch auch geschafft, mir ein wenig Zeit für mich zu nehmen. Vor allem mein Wellnessurlaub am Forsthofgut war wirklich Gold wert und ich konnte man wieder so richtig entspannen. Auch die Zeit im Disneyland mit meiner lieben Schwester war noch einmal ein kleines Highlight bevor die Uni wieder losging.

Uni-gutes Stichwort. Gestern startete ich in mein nun schon viertes Semester von meinem Jus Studium. Nachdem das letzte eigentlich recht gut lief und ich alle meine Prüfungen geschafft habe, bin ich auch für dieses Semester ganz guter Dinge. Natürlich ist es immer eine Herausforderung, wenn man neben einem Vollzeit Studium auch noch bloggt, aber letzten Endes ist es dann doch alles eine Frage der Einteilung und Disziplin und natürlich der Freude daran!

Auch der September brachte Veränderungen mit sich und einige Erkenntnisse, um die ich wieder einmal reicher geworden bin. Vor allem was falsche Freundschaften angeht und meine Eigenschaft, einfach zu allen Leuten immer viel zu gut zu sein, wurden mir wieder einmal die Augen geöffnet, dass ich mir damit letzten Endes nur selbst schade. Ein Punkt, an dem ich weiter an mir arbeiten muss, denn glaubt mir es ist nicht immer von Vorteil ‚Naturnett‘ zu sein :p

cluse_lunchbowl-6-von-6-kopie

Social Media

Im September war einfach so viel los! Nach der Sommerpause im Juli und August standen nun wieder jede Woche Events am Programm, was also für mich bedeutete quasi Dauergast bei der lieben Julia in Wien zu sein. So hatten wir zusammen mit den Mädels Angie und Susanna, die auch meistens dabei waren eine super Zeit. Meine Highlights von all den Events der letzten Tage waren vor allem die von tetesept, Marionnaud, De’Longhi und eben mein Trip nach Paris.

Dass ich im September viel zu tun hatte, lag vor allem auch daran, dass ich wahnsinnig viele Anfragen hatte, die ich irgendwie unter einen Hut bekommen wollte. Absagen? Nein, denn es waren alles Kooperationen, hinter denen ich zu 100% stehe und sie deshalb auch machen wollte. Aber von nichts kommt nichts und letztendlich bin ich vor allem eines: Dankbar!

So werdet ihr sicherlich von meiner großen Kampagne mit De’Longhi und der Verlosung der Kaffeemaschine mitbekommen haben, oder aber Kampagnen mit Paul Hewitt, Rosefield, als Verival Breakfast Ambuzzador, mit Odernichtoderdoch.de, sowie mit Vöslauer-um nur ein paar zu nennen.

Derzeit habe ich aber noch viel mehr geplant, was alles noch im Hintergrund abläuft und weshalb ich zusätzich noch ein wenig mehr gestresst bin. Aber ich mag diesen Stress irgendwie. Ich brauche immer eine Aufgabe, also ist es gut so wie es ist, auch wenn es viel auf einmal wird die nächsten Wochen.

Was ich an Events und Reisen geplant habe? Natürlich auch ein paar Sachen! Bis zum 7.10 heißt es ja nun einmal fleißig lernen. Danach geht es für ich aber unter anderem fix nach München, Zürich und ein paar Mal nach Wien diesen Monat. Außerdem ist noch eine Reise in Planung, über die ich euch bald mehr wissen lasse. Ihr seht also, mein Terminkalender ist wieder mal mein bester Freund im Oktober :p

Was mich außerdem noch WAHNSINNIG gefreut hat, ist dass ich meine Stuttgarter Blogger Mädels Anne-Marie, Elena und Aylin wieder gesehen habe, die letztes Wochenende in Wien bei Julsi zu Gast waren.

cluse_lunchbowl-5-von-6-kopie

Ernährung

Bestimmt haben viele mitbekommen, dass man bei mir vor allem eines kaum noch am Teller sieht: Fisch oder Fleisch. Ich muss zugeben, dass ich dank meiner Mädels Julia und Angie sowie Anna von Anna Laura Kummer wirklich mehr und mehr zum Nachdenken gebracht wurde, was den Konsum von tierischen Produkten angeht. Vor allem Angie hat es mit diesem Post finde ich sehr gut getroffen, was auch für mich zutrifft. Ich zwinge mich zu nichts, aber zur Zeit möchte ich einfach kein Fleisch und keinen Fisch mehr essen. Ja man kann sogar sagen, dass die einzigen tierischen Produkte bei mir zur Zeit Eier, Cottage Cheese und meine geliebten Riegel sind-mehr brauche ich einfach nicht. Aber wie gesagt, ich will mich in keine Schublade stecken, sondern mache einfach das, was ich für ich persönlich als richtig und gut empfinde.

Sport

Mein sportliches Highlight war diesen Monat definitiv die Reise ins Disneyland Paris und die Teilnahme am Halbmarathon. Zusammen mit meiner Schwester ging es erst letzte Woche von 24-27.09 nach Frankreich, wo wir drei tolle Tage verbrachten. Außerdem hatte ich die Gelegenheit dort Lou und Jan von Fit-Trio kennenzulernen, die einfach zwei super sympathische Menschen sind, die wahnsinnig viel Leidenschaft in ihre Arbeit stecken und deren Accounts und Blog ich seitdem noch viel lieber verfolge.

Meine Zeit beim Halbmarathon waren letzten Endes 1 Stunde 54 Minuten und somit Platz 188 von über 4 Tausend weiblichen Teilnehmerinnen. Ob man da schon stolz sein kann? Auf jeden Fall bin ich jetzt motiviert für nächstes Jahr diese Zeit zu unterbieten, was auch nicht sonderlich schwer sein sollte, da der Start beim Disney Marathon wirklich alles andere als zügig war und ich erst einmal alle verkleideten Mickey Mouse Spaß-Läufer überholen musste :p

Ein Post zum Marathon kommt aber noch, sobald ich die Fotos habe 🙂

Wie war euer September? Was sind eure Pläne? Lasst es mich wissen!

cluse_lunchbowl-2-von-6-kopie

Follow:
Share:

5 Comments

  1. 4. Oktober 2016 / 19:55

    ahhh wiedermal ein super Post stefanie <3
    Hach wegen Disney Land beneide ich dich noch immer 🙂 haha

    Hoffe du kommst mich im Oktober auch mal besuchen :-*

  2. 4. Oktober 2016 / 21:00

    toooooooollller Beitrag liebe Steffi, wie immer einfach! Bei mir ist durch die Schule dieser Monat auch superschnell vergangen und ich habe auch noch nicht geschafft, die September Review auf meinem Blog zu schreiben! Ich finde so toll, dass du so viele tolle Menschen hast, mit denen du dich so gut verstehst und mit denen du auch tolle Zeit verbringst! Schade nur, dass ihr relativ weit weg voneinander wohnt! Das mit Disneyland musste auch ein tolles Erlebnis sein und Hut ab, dass du es geschafft hast!!! 😉 Ich bewundere wirklich Menschen, die es schaffen, einen Marathon oder auch einen Halbmarathon zu laufen!
    Und die Ernährung war auch interessant zu lesen, ich esse momentan auch kaum Fleisch, aber meide es nicht absichtlich!
    Mit liebsten Grüßen
    Sandra von http://www.shineoffashion.com
    https://www.instagram.com/sandraslusna/

  3. 6. Oktober 2016 / 21:40

    Im September war ich drei Wochen in Florida 🙂 Dadurch hat mich der Herbst hier ein wenig überrascht, denn ich hatte auf einen Schlag 20 °C Temperaturunterschied.

    Liebe Grüße,
    Kathleen von http://www.kathleensdream.de

  4. Marie
    17. Oktober 2016 / 20:41

    Der Sommer war wirklich viel zu schnell vorbei! Aber, ich werde die kalte Jahreszeit dazu nutzen, um ins Fitnessstudio zu gehen. Die Motivation hat mich gepackt und ich hab mich vor ein paar Wochen bei https://www.ai-fitness.de/fitnessstudios/studio-essen angemeldet. Zur Zeit lässt es sich noch super mit der Uni vereinbaren. Ich habe vor im Frühjahr bei einem Halbmarathon mitzulaufen, ich denke sich selbst Ziele zu setzen spornt einen um einiges mehr an.
    Ich hoffe bei den Prüfungen ist alles glatt gegangen!
    Liebe Grüße,
    Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.