Robinson Club Alpenrose Zürs | take me back

Hey ihr Lieben,

Um es in drei Worten zu beschreiben: take me back! Die Rede ist von meinem Aufenthalt im Robinson Club Alpenrose in Zürs am Arlberg. Zusammen mit Tui Österreich ging es nämlich von 5-8. Dezember in das österreichische Wintersport Dorf im schönen Vorarlberg.
Neben Schifahren, tollen Pisten und Traumwetter standen die drei Tage aber vor allem viel gutes Essen und Wein im Vordergrund. Denn der Robinson Club Alpenrose lud zusammen mit Spitzenkoch Otto Koch zum BMW X-Drive High Foodie Event, bei dem 20 Hauben- und Sterneköche, sowie 40 Top-Winzer geladen waren und vor Ort nur das Beste servierten.

Bereits am 5.12 bot sich uns, nachdem wir den Nachmittag noch bei einem Kaffee in der Hotel Lobby und ein wenig Wellness ausklingen lassen haben, ein 8 Gänge Gala Dinner mit Spitzen Weinbegleitung. Ich war zwar auf viel gutes Essen eingestellt, doch wie gesagt hat schon der erste Abend meine Erwartungen übertroffen. Ich glaube ihr wisst, wie heikel ich bin, was Essen angeht, aber bei dem Menü bin sogar ich mehr als satt geworden.

Nach einem ausgiebigen Frühstück im Club nutzten wir fleißig die Pisten rund um Zürs, Lech, St.Anton und St.Christoph am Arlberg. Ich weiß nicht mehr, wie viele Snaps ich von euch bekommen habe mit den Worten ‚Wow! Ein Traum!‘ oder ‚Die Pisten sehen einfach perfekt aus!‘, denn das war wirklich so.

Vor allem in der Zeit jetzt vor Weihnachten sind wir voll auf unsere Kosten gekommen. Das Wetter zeigte sich wie gesagt drei Tage lang von seiner schönsten Seite, es war sonnig, die Temperaturen knapp unter Null Grad und kaum windig. So wundert es wohl auch keinen, wenn wir wirklich um die 5-6 Stunden am Tag auf der Piste waren (ganz ohne Einkehrschwung :p).

Hungrig vom Schifahren gab es auch an Tag zwei und drei vom High Foodie Event genug zu bieten. In Mitten einer tollen Atmosphäre, begleitet von Musik und Gerichten wie Trüffel Pasta, frittiertem Sushi, Schokoladen Souffle dazu die besten österreichischen, schweizer oder südtiroler Weine, Gin und Tequila, gingen jeder Abend auf´s Neue mit vielen ausschließlich positiven Eindrücken zu ende.

Ja und dann war auch schon der Donnerstag gekommen-unser Abreisetag. Über drei Stunden Heimfahrt von Vorarlberg standen an. Eine lange Reise, die sich aber mehr als gelohnt hat.
Nicht nur, dass wir mit dem besten Essen und Weinen verwöhnt wurden, auch unser Schifahrer-Herz schlug die letzten Tage höher.

Für mich war es der erste Schiurlaub am Arlberg und es wird garantiert nicht der letzte gewesen sein. Vor allem die tolle Lage des Robinson Club Alpenrose direkt neben der Gondelbahn, von der man quasi unendlich Zugang zu den Pisten hat, überzeugen auf Anhieb.

Auch das Personal rund um den Clubchef Patrick war über alle Tage hinweg überaus freundlich und zuvorkommend. Außerdem hat mich das reichhaltige Frühstücksbuffet überrascht, bei dem wirklich für jeden etwas dabei war: frisches Obst, Smoothie Ecke, viele verschiedene Müslis und Brote, Joghurt, Marmeladen und Aufstriche sowie Pancakes und und und…Alles zu probieren wäre wohl unmöglich gewesen-zumindest für mich :p

Wie schon erwähnt kommen auch alle jene, die nicht so viel und gerne auf Skiern stehen, wie ich, nicht zu kurz im Robinson Club. Denn auch der großzügige Wellfit Spa Bereich mit Hallenbad, Dampfbad, Saunen und Infrarot Kabine waren einfach wunderschön, modern und genau das Richtige um sich die Zeit bis zum Dinner zu vertreiben.

Wer auch abseits der Piste sportlich sein wollte, konnte sich außerdem im Fitnessraum oder bei Yoga Kursen ordentlich auspowern.

Ihr merkt schon, ich könnte noch ewig weiter schwärmen über den Aufenthalt im Robinson Club Alpenrose mit all seinen kulinarischen und auch landschaftlichen, sowie sportlichen Highlights. Falls ihr für die Wintersaison oder auch im Sommer noch auf der Suche nach dem passenden Hotel seid, kann ich euch den Club sowie das gesamte Schigebiet nur wärmstens empfehlen.

In dem Sinne lasse ich nun die Bilder für sich sprechen. Wart ihr schon einmal am Arlberg Schifahren?

Xoxo

-in freundlicher Zusammenarbeit mit Tui Österreich-

Follow:
Share:

4 Comments

  1. 11. Dezember 2016 / 11:35

    Woooow, das sieht ja nach dem perfekten Wochenende aus Liebes! Ich war lange nicht mehr Skifahren und das tut mir relativ leid, weil ich sooo gerne Ski fahre, aber vielleicht fahren wir ja wieder dieses Jahr und wenn´ s dazu kommt, dann werde ich als erstes dieses Hotel dem Papa unter die Nase schieben, haha! Es sieht echt super aus und das Essen, mmmmmhhhh. Übrigens siehst du auf den Bildern echt wunderschön aus, wer war denn der tolle Photograph? 😉
    Wunderschönen 3. Advent,
    Sandra / http://shineoffashion.com
    https://www.instagram.com/sandraslusna/

  2. 12. Dezember 2016 / 16:10

    Wow, das sieht echt wunderschön aus, tolle Bilder!! Ich war noch nie im Arlberg, aber so wie es aussieht muss ich da unbedingt mal Skifahren gehen. 😉

    Alles Liebe,
    Carla

    https://carlakatharina.com/

  3. 15. Dezember 2016 / 15:00

    Wundervoller Post und tolle Bilder. Da bekommt man richtig Lust auf Schnee! Leider mache ich solche Urlaube nie, da ich nicht Ski- oder Snowboard fahren kann…
    Liebe Grüße,
    Melissa

    http://www.fithinking.blogspot.de

  4. 17. Dezember 2016 / 8:37

    Gzten Morgen,

    In Zürs war ich auch schon mal im Trainingslager⛷ und es ist echt wunderschön dort!
    Toll, dass du die Möglichkeit hattest, 3 Tage dort zu verbringen. Die Fotos und der Beitrag zeigen auf alle Fälle, dass du es sehr genossen hast 🙂

    Liebe Grüße,
    Carolin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.