Q&A | Ein bisschen mehr über Stefanie

Hey ihr Lieben,

Ich weiß nicht, wie lange es her ist, dass ich das letzte Mal einen Question and Answer Post hier veröffentlicht habe. Fakt ist, es ist schon zu lange her! Vor allem im letzten Jahr sind so viele neue Leser auf dem Blog dazugekommen, die wahrscheinlich außer meinem Namen und ein paar Allgemeinheiten, die ihr ja in meinem FAQ nachlesen könnt, nicht viel von mir wissen.

Genau aus diesem Grund, und weil ich euch natürlich die schönen Schneefotos mit meinem Hundi nicht vorenthalten kann, gibt´s heute ein wenig mehr über Stefanie zu lesen. Ich habe mich auf 20 Fragen beschränkt, damit eine Fortsetzung des Q&A ´s garantiert ist.

Have Fun! Und erzählt mir dann gerne in den Kommentaren, was euch überrascht hat und auch, ob ihr mehr solch persönlicher Posts lesen wollt.

Xoxo

  1. Hast du Geschwister? Ja, habe ich und zwar eine ‚kleine‘ Schwester. Klein unter Anführungsstrichen, weil sie mittlerweile auch schon 19 ist, studiert und in manchen Angelegenheiten wohl auch ein wenig älter und erwachsener wirkt als ich 😛 Aber wir beide verstehen und trotz den üblichen Geschwister-Streitigkeiten super und oft wirkt sie sogar eher wie eine echte Freundin als nur die kleine Schwester.
  2. Wohnst du noch daheim? Bzw. wo in Österreich? Ja, ich wohne noch daheim. Die Betonung liegt auf noch, aber weiter will ich auf diese Frage im Moment noch nicht eingehen. Da müsst ihr noch ein paar Tage warten, bis ihr dazu mehr erfahren werdet. Aber nur so viel: es wird sich viel verändern für mich! Tja, wenn das nicht schon ein Hinweis zu viel war. So, und um euch eure Frage noch ganz zu beantworten: ich wohne im schönen Frankenburg in Oberösterreich. Eigentlich bin ich Linzerin, wo wir auch noch ein Haus haben, aber seit der 6 Klasse Gymnasium hat es mich mit meiner Familie aufs Land verschlagen-und das im wahrsten Sinne des Wortes!
  3. Gefällt dir dein Studium und kannst du es empfehlen? Alles in allem, ja! Natürlich ist Jus/Jura nicht gerade die einfachste Wahl und es kann auch oft langwierig und ein bissi ‚zach‘ sein, aber wenn ich so überlege, lerne ich doch letzten Endes irgendwie auch gerne und könnte mir im Moment auch nichts anderes vorstellen. Ob ich es empfehlen kann? Wie gesagt, für mich passt es, da es mir die Freiheiten gibt, die ich brauche, um das alles hier nebenbei auch noch machen zu können. ABER Jus zu studieren bedeutet auch verdammt viel Eigeninitiative zu zeigen, wenn es darum geht, für Prüfungen zu lernen.
  4. Wie lange machst du schon so regelmäßig Sport? Ich bin ehrlich: ich weiß es nicht. Eigentlich schon immer würde ich sagen. Ich bin seit dem Kindergartenalter an geritten, weil wir Islandpferde daheim haben und außerdem noch über Jahre hinweg in Ballettunterricht gegangen, war im Schwimmverein und im Leichtathletikverein. Mit der Zeit kam dann noch das Laufen dazu, das ich nun zirka seit 6-7 Jahren so regelmäßig mache 🙂
  5. Dein Lieblingsfilm? Das ist verdammt schwer, denn um ehrlich zu sein, bin ich einfach niemand, der allzuoft ins Kino geht, oder gar fernseht. Ich glaube, dazu fehlt mir die Zeit. Aber wenn ihr mich so fragt:irgendeiner mit Leonardo Di Caprio und ja, wahrscheinlich Titanic :p Wer von euch ist noch so ein Leo Fan? hihi 
  6. Bist du Vegetarierin oder Vegan? Keines von beiden! Sorry an alle, die ich jetzt enttäuscht habe, aber es ist so. Nur weil ich kaum Fisch und Fleisch esse (okay, Fleisch esse ich wirklich nie. Bzw. ist mein letztes Stück Hühnerfilet über ein Jahr her), heißt das nicht, dass ich gleich Vegetarier bin. Ich esse eben das, wonach mir ist und wenn das eben im Moment hauptsächlich pflanzliche Produkte sind, ist das so. Ich will mich einfach nicht in eine Schublade stecken und vor allem will ich mir nichts verbieten, denn das habe ich lange genug getan, was meine Ernährung angeht.
  7. Deine Top 3 Lieder zu Zeit? Ich glaube ihr solltet mir auf Spotify folgen (Stefanie Anich) 😛 Meine Top drei sind schwer zu sagen, aber während ich den Post gerade schreibe, höre ich Ed Sheeran-Shape of You <3
  8. Welches Land willst du 2017 unbedingt bereisen? Ganz klar: take me back to Iceland! Nachdem ich 2010 schon einmal in Island war, will ich es diesen Sommer unbedingt wieder schaffen, in den hohen Norden zu fliegen. Mich fasziniert die Landschaft einfach und zudem haben wir auch ein paar gute Freunde dort.
  9. Hast du Vorbilder? Jein. Sagen wir so: die Person, die ich mir zu 100% zum Vorbild nehme, habe ich noch nicht gefunden. Viele sagen ja immer, dass es die eigenen Eltern sind. Ich würde meinen, dass das schon auch in gewisser Hinsicht zutrifft, aber es gibt trotzdem vieles, das ich anders machen würde bzw. anders mache. 
  10. Wenn du mit jemandem für einen Tag tauschen könntest, wer wäre es? Wenn es nur ein Tag wäre, würden mir da schon ein paar Leute einfallen. Ich glaube, ein Tag bei den Kardashians wäre schon was HAHA
  11. Was könntest du zur Zeit täglich essen bzw. isst du täglich? Kurz überlegt und schnell eine Antwort gefunden: Oatmeal. Ein Rezept findet ihr übrigens hier.
  12. Stresst dich der Blog, Instagram und die Uni nicht auch manchmal? Naja, ich gebe zu, dass es vor allem im letzten halben Jahr wirklich viel war, aber letzten Endes bin ich auch in gewisser Weise selbst dran schuld, mir zu viel ‚Freizeitstress‘ bzw. einen zweiten full-time Job neben der Uni aufzubürgen. Aber ich sage immer, dass alles machbar ist, wenn man es nur wirklich will und so ist das auch mit der Uni, Blog und dem Sport 🙂
  13. Deine Top drei Tipps für´s Lernen? Die bräuchte ich oft selbst HAHA! Nein, Spaß beiseite. Ich finde Organisation, einen guten Platz zum Lernen und möglichst wenig Ablenkung immer am wichtigsten.
  14. Wie motivierst du dich immer so früh morgens Laufen zu gehen? Die Frage wird mir quasi täglich gestellt, wenn ich ehrlich bin und bisher habe ich glaube ich noch keinem DIE Antwort geben können, die ich wirklich weitergeholfen hat. Denn ich muss mich dazu nicht motivieren, weil es mir einfach Spaß macht und ich mich danach um vieles besser fühle und meinen Tag besser strukturieren kann.
  15. Trainierst du auf nüchternen Magen? Ja, immer! Wie gesagt, gehe ich meistens morgens zum Sport, was heißt, dass ich erst danach frühstücke. Früher habe ich es immer umgekehrt gemacht bzw. als ich noch zur Schule gegangen bin, habe ich sowieso am Nachmittag trainiert. Wenn ich aber mal abends laufen gehe, daf ich wirklich 2-3 Stunden davor nichts mehr essen oder viel trinken, da es mir sonst einfach richtig schwer fällt. Ich glaube, da muss man erst einmal den Unterschied zum Training auf nüchternen Magen gewöhnt sein, dass einem der Unterschied dann auffällt.
  16. Deine Top drei Snacks für Zwischendurch? Wer sich jetzt eine ausgefallene Antwort erwartet hat, den muss ich enttäuschen. Was ich quasi jeden Nachmittag esse ist: Obst/Gemüse, Soja Joghurt/Cottage Cheese oder/und ein Riegel (zur Zeit liebe ich Hej Bars oder die veganen Protein Riegel von Veganz einfach!).
  17. Welche Blogs liest du privat? Ganz oben stehen bei mir zu Zeit: The Daily Dose, You Rock my Life, FashiioncarpetSophiehearts, Sisichen oder natürlich auch meine Mädels Jules, Angie, Susanna und Valentina, um nur ein paar zu nennen, bei denen ich immer vorbeischaue 🙂 
  18. Deine schlechteste Eigenschaft bzw. etwas, dass dich an dir stört? Ja, die habe ich und zwar ein paar! Nummer eins ist, dass ich schnell auf Leute ‚eingebildet‘ wirken kann, weil ich niemand bin, der offen auf andere zugeht-leider! Aber wenn man mich kennt, wird man schnell merken, dass ich alles andere als das bin. Denn Nummer zwei ist, dass ich einfach auch viel zu gut bin. Ich versuche es immer allen recht zu machen und vergesse dabei oft schnell, was ich selbst eigentlich wirklich für mich will. Und Nummer Drei wäre meine sagen wir etwas komische Art, mit Stress umzugehen und mich schnell in etwas hineinzusteigern, für das es eigentlich wenig sinnvolle Gründe gibt.
  19. Wo gehst du am liebsten Shoppen? Na, wer kennt die Antwort? Vier Buchstaben und fängt mit Z an. Ja richtig, Zara. Dieser Teufelsladen, wie ich ihn gerne nenne, hat vor allem in letzter Zeit ziemlich gut an mir verdient, würde ich behaupten :p
  20. Warum hast du mit dem Bloggen begonnen? Ich glaube, die Frage habe ich schon einmal vor Ewigkeiten in  einem Blogpost beantwortet, aber auf jeden Fall habe ich ja bevor ich zu bloggen begonnen habe, angefangen, Bilder auf Instagram zu posten. Wie ihr wisst, war damals vor zirka 3 Jahren der ‚healthy Food Hype‘ gerade im Kommen und da ich mich aufgrund meiner damaligen Essstörung sehr mit gesunder Ernährung auseinandersetzen musste bzw. immer schon gerne fotografiert habe, schien das wie perfekt für mich. Außerdem hatte ich 2014 meine Matura gemacht und den Sommer über viel Zeit, mich dem ganzen zu widmen. Als ich dann die zehntausend auf Instagram hatte, erstellte ich meinen Blog und seither mache ich es mit Freude und hoffentlich noch ganz lange 🙂

 

 

Follow:
Share:

6 Comments

  1. Nina
    19. Januar 2017 / 11:28

    Liebe Steffi,
    vielen Dank für das Q&A, finde es sehr interessant so vieles über dich zu erfahren 🙂 Die Bilder mit deinem Hund sind auch traumhaft schön geworden!! Einfach nur wow 🙂
    Liebe Grüße aus München,
    Nina

  2. 19. Januar 2017 / 20:45

    Liebe Steffi, also erstens danke für die tollen Antworten und OMG, diese Bilder habe ich schon auf Instagram bewundert, sie sind einfach so unglaublich gut geworden! Und mit dem Hund, sooo süß!!! Die Facts sind wirklich interessant zu lesen uns so viel Neues über dich zu erfahren ist auch schön. Zwar folge ich dir schon relativ lange, aber manche Dinge bekommt man einfach trotzdem nicht mit! Und mit dem nüchternem Magen beim Laufen habe ich es genauso, am Wochenende esse ich nichts davor und in der Woche darf ich zwei Stunden vor dem Laufen nichts essen! 🙂 Ich würde nie glauben, dass dein Reiseziel Island ist, hört sich aber trotzdem interessant an.
    Liebe Grüße,
    Sandra / http://www.shineoffashion.com
    https://www.instagram.com/sandraslusna/

  3. 20. Januar 2017 / 8:36

    Einige Antworten kannte ich schon, aber es ist trotzdem schön das Ganze auch noch einmal zu lesen 😉 Die Bilder sind übrigens ein Traum. Ich hätte auch gerne so eine tolle Winterlandschaft.

    Liebe Grüße
    Kathleen von http://www.kathleensdream.de

  4. 22. Januar 2017 / 20:51

    Dein Hund ist wirklich super süß, wie er so viel Spaß im Schnee hat 😉 Schön, dich mal ein bisschen persönlicher kennen zu lernen! Die Bilder sind dir wie immer sehr gelungen 🙂
    Liebste Grüße,
    Rebecca von http://becciqueeen.blogspot.de

  5. Jasi
    5. Februar 2017 / 19:30

    Ein wirklich tolles und so schön zu lesendes Q&A, gefällt mir sehr gut. Und vorallem dass ich jetzt weiß, dass du ganz in der Nähe von mir wohnst. Liebe Grüße aus Ried im Innkreis, vielleicht kann man mal ein Innviertler Treffen organisieren? 😀

    • Stefaniegoldmarie
      7. Februar 2017 / 14:46

      Danke dir :* Oh aus Ried! Da bin ich geboren :)) Ja das wäre cool!
      Xoxo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.