Fünf Frühstücksideen | gesund, lecker und vegan

Hey ihr Lieben,

Ein jeder von euch weiß: ich bin eine riesengroße Frühstücks Liebhaberin. Das will und kann ich gar nicht leugnen. Für mich gibt es nichts besseres, als den Tag mit einem leckeren Frühstück zu starten, das nicht nur gut schmeckt, sondern auch noch gesund ist und satt hält.

Natürlich bin auch ich jemand, der Abwechslung braucht und so würde ich es zum Beispiel nicht aushalten, jeden tag das Gleiche essen zu müssen. Ich weiß, dass diese Abwechslung zu finden aber oft gar nicht so leicht ist. Und das vor allem auch, wenn man sich gesund ernähren will.

Morgens verzichte ich meist auf Milchprodukte, da ich sie nicht sonderlich gut vertrage. Also überrascht es wohl auch keinen, dass meine Top Fünf Frühstücksideen, die ich für euch zusammengestellt habe, nicht nur lecker sind, sondern auch noch gesund und obendrein vegan.

Ich habe erst letzte Woche meine Bestellung für Januar von BodyandFit.de erhalten, wo ich neben meinen geliebten Riegeln außerdem eine Reihe meiner Frühstückszutaten bestelle, erhalten. Noch ein Grund mehr also, euch heute Rezepte für meine top Fünf Frühstücksideen vorzustellen.

Was esst ihr denn am Morgen zur Zeit am liebsten? Lasst es mich wissen!

Xoxo

Buchweizen Crepes-sind eine tolle Alternative zu ’normalen‘ Dinkel oder Weizencrepes (Buchweizen hat außer den Namen NICHTS mit Weizen gemeinsam!). Ich liebe den nussigen Geschmack von Buchweizen und außerdem lassen sich damit super einfach vegane Crepes zaubern, die obendrein noch total lecker sind. Mein Buchweizenmehl und die Stevia Drops zum Süßen sind auch hier von BodyandFit.de.

Zutaten:

  • 50g Buchweizenmehl*
  • 125ml Mandelmilch
  • Vanille Stevia Drops*
  • Vanille und Zimt nach Belieben
  • 1 TL Kokosöl*

*von Bodyandfit.de

Zubereitung:

  1. Vermengt Milch, Mehl, Vanille, Zimt und Stevia Drops.
  2. Lasst den Teig kurz für 5 Minuten rasten.
  3. In der Zwischenzeit erhitzt ihr das Öl mit einem Pinsel in der Pfanne.
  4. Nun backt ihr nach und nach die Crepes in der Pfanne heraus, bis sie goldbraun sind.
  5. Toppt sie mit Zutaten nach Wahl.
  6. Fertig!

Oatmeal-Nichts geht über Haferbrei, oder? Ich glaube, ein jeder weiß, dass Oatmeal wahrscheinlich mein liebstes Frühstück ist. Egal ob mit Schoko oder Apple Cinnamon oder doch ganz klassisch, ich LIEBE meine Schüssel Oats mit ganz vielen Toppings morgens einfach. Auch Haferflocken bekommt ihr in allen möglichen Varianten bei BodyandFit.de. So bestelle ich immer glutenfreie, oder welche mit Apfel Zimt von amisa organic oder aber die ’normalen‘ Feinblatt von der Eigenmarke.

Quinoa Porridge-Ist eine weitere tolle Abwechslung am Morgen. Quinoa kann man wunderbar süß essen und mit Quinoaflocken ist das Ganze noch einmal viel einfacher. Plus sie sind glutenfrei und eiweißreich. Zubereitet werden sie genau so wie Haferflocken.

Hirsebrei liebe ich außerdem! Passend dazu habe ich mir auch wieder Nachschub an Hirseflocken geholt, die ebenso glutenfrei sind und äußerst gesundheitsfördernd. Ein Rezept gibt es hier.

Pancakes-last but not least kommen meine geliebten veganen Pancakes! Das Rezeot habe ich euch erst letzte Woche gepostet und seitdem haben es wirklich schon so viele von euch nachgemacht-wow! Aber ich muss zugeben, dass die Pancakes mit dem Buchweizenmehl und Banane auch wirklich zu lecker sind, oder?

Follow:
Share:

3 Comments

  1. 30. Januar 2017 / 12:38

    Ohh, super Beitrag! Das alles esse ich auch total gerne, aber quinoa porridge mache ich normalerweise mit normalem Quinoa, aber mit den quinoaflocken geht es sicher viel schneller, denn mit quinoa dauert es wirklich lange! Aber danke für all die Inspiration und Rezepte, werde sicher etwas davon bald wieder nachmachen! Zum Beispiel hirsebrei hatte ich lange nicht mehr… 😉
    Liebe Grüße,
    Sandra / http://shineoffashion.com
    https://www.instagram.com/sandraslusna/

  2. 30. Januar 2017 / 14:33

    Genau wie du bin ich eine absolute Frühstücksliebhaberin 🙂 auch ich kann das nicht leugnen. Für mich gibt es einfach nichts besseres in den Tag zu starten als mit einem leckeren Frühstück. Und auch bei mir kommen morgens meist nur pflanzliche Produkte auf den Tisch, also auch keine Milchprodukte. Momentan esse ich Porridge am liebsten. Und das könnte ich wirklich jeden Tag. Aber auch Crépes oder Grießbrei versüßen mir den Start in den Tag.

    Liebe Grüße
    Kathleen von http://www.kathleensdream.de

  3. 30. Januar 2017 / 21:47

    Solche Blogposts finde ich immer sehr inspirierend! Hirse- und Quinoaflocken möchte ich bald auch mal ausprobieren 🙂
    Ich mache mir fast jeden morgen einen grünen Smoothie, danach gibt es dann oft Oatmeal, Pancakes oder Müsli. Jetzt im Winter freue ich mich immer sehr über ein warmes Frühstück 🙂
    Liebe Grüße 🙂
    http://melaniekristina.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.