Hey ihr Lieben,

Wir alle wissen, wie wichtig eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist. Möglichst zuckerarm, proteinreich und ohne gesättigte Fette sollte sie sein, das ist klar. Deshalb habe ich auch heute wieder ein neues, leckeres Rezept, das genau darauf abzielt. Nämlich diese Bowl mit Lachs, Ofenkartoffeln und gebratenem Gemüse, damit ihr alle fit in den Frühling startet.

Vielen von uns fällt es auch nicht schwer, das in unseren Hauptmahlzeiten umzusetzen. Doch ein großes Problem gibt es, dessen wir uns gar nicht so richtig bewusst sind. Und zwar, dass es auch die flüssigen Kalorien sind, die sich am Ende des Tages zu Buche schlagen.

Natürlich spricht nichts gegen das ein oder andere Glas voll mit frischem Saft, wer jedoch vor allem jetzt in der Fastenzeit vermehrt auf seinen Zuckerkonsum achten möchte, der sollte aber auch davon die Finger lassen. Doch wie sieht nun die Alternative aus für alle jene, denen das gute alte Glas Wasser dann einfach doch zu langweilig ist? Ganz einfach! Die österreichische Getränkefirma Pfanner hat mit ihrem Pure Tea die perfekte Lösung für dieses ‚Problem‘ gefunden.

Pure Tea enthält nämlich eigentlich genau das, was der Name schon vermuten lässt. So besteht das Erfrischungsgetränk, das es in den Sorten Früchtetee, Grüner und Schwarzer Tee zu kaufen gibt, aus 100% direkt in einem besonderen Verfahren aufgebrühtem Bio Tee. Dadurch ist der Pure Tea auch so intensiv im Geschmack und schmeckt alles andere als langweilig und wie ‚gewöhnlicher Tee‘.

Wie schon erwähnt ist Pure Tea vor allem für jeden, der bewusst auf seinen Zuckerkonsum achten möchte, die perfekte Alternative zu Eistee und Co. Außerdem enthält Pure Tea auch keinerlei zugesetzten Süßstoff und dementsprechend auch keine Kalorien,  was für mich ein weiteres Plus ist.

Mein Liebling um fit in den Frühling mit Pure Tea zu starten ist definitiv der Früchtetee mit Hibiskus, Hagebutten, Johannisbeeren, Apfel und Holunder. der im Gegensatz zum Grünen Tee auch kein Koffein enthält. Ihr könnt den Pure Tea also auch super noch zu späterer Stunde trinken. Vielleicht so wie ich als perfekte Begleitung zu einem leckeren Abendessen?

Wie ihr wisst, bi ich ein großer Fan von Lachs. Er ist nicht nur mega lecker, sondern liefert auch noch eine Menge Protein und Omega 3 Fettsäuren, die essentiell für unseren Körper sind. Ich kombiniere Fisch wahnsinnig gerne mit grünem Gemüse wie Spinat, Zucchini und Spargel für eine Extraportion Vitamine und Ballaststoffe. Außerdem passen Kartoffeln super dazu! Sie sind nicht nur fettfrei und kalorienarm, sondern machen satt und schmecken. Na, wer hat jetzt Lust auf so eine Bowl und ein Pure Tea? Kein Problem, denn auch ihr könnt ganz leicht fit in den Frühling mit Pfanner Pure Tea starten!

Xoxo


REZEPT | 1 Portion | proteinreich, fettarm, ballaststoffreich | zirka 20 Minuten, einfach


Zutaten:

  • 1 Wildlachsfilet
  • 250g Kartoffeln
  • 2-3 Handvoll Babyspinat
  • 1/2 Zucchini
  • 250g grünen Spargel
  • 1 TL Kokosöl oder ein anderes gesundes Öl
  • Salz, Pfeffer
  • Italienische Kräuter (am besten frisch oder tiefgekühlt)

Zubereitung:

  1. Heizt den Ofen auf 180 Grad Umluft vor.
  2. Viertelt eure Kartoffeln und gebt sie zusammen mit dem Lachs auf ein Backpapier.
  3. Mariniert dann die Kartoffeln und den Fisch mit Salz, Pfeffer und bepinselt sie mit etwas geschmolzenem Kokosöl.
  4. Backt alles für zirka 15 Minuten goldbraun.
  5. In der Zwischenzeit Schneider ihr euer Gemüse klein.
  6. Erhitzt dann wieder etwas Öl in einer Pfanne und brät die Zucchini und den Spargel kurz an, sodass sie noch bissfest sind.
  7. Würzt wieder gut mit Kräutern, Salz und Pfeffer.
  8. Wenn die Kartoffeln und der Fisch gar sind, serviert ihr sie zusammen mit dem Gemüse und Salat.
  9. Fertig!

Und vergesst nicht, mich wie immer zu taggen, wenn ihr eines meiner Rezepte probiert! #stefaniegoldmarie @stefaniegoldmarie

 

-in freundlicher Zusammenarbeit mit Pfanner Getränke

1 Kommentar

Antworten

Ich habe nichts dagegen, aber hast du wieder angefangen mehr Fleisch und Fisch zu essen? Ich bin nur interessiert, verstehe es nicht falsch. 🙂 Sieht aber trotzdem lecker aus und die Bilder sind super geworden! <3

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *