Rezept für einfache Dinkelwaffeln

Hey ihr Lieben,

Nachdem ich euch ja immer Pancakes und Crepes, sowie Oatmeal Bowl en Masse zeige, dachte ich mir, es wird wieder einmal Zeit für ein wenig Abwechslung hier am Blog. Gesagt, getan. Gestern in der Früh habe ich nämlich wieder einmal mein Waffeleisen herausgeholt und für euch dieses Rezept für einfache Dinkelwaffeln probiert. Ich muss dazu sagen, dass ich wirklich schon lange kein Waffeleisen mehr in Verwendung gehabt habe und es aber trotzdem wirklich auf Anhieb super funktioniert hat, was ja wohl für das Rezept spricht. Auf jeden Fall gab es dann noch frische Erdbeeren (die nun endlich wieder nach mehr schmecken, als nur nach Wasser haha), etwas Granola und Ahornsirup on Top. Das Gute an dem Rezept ist außerdem. dass ihr auch keine ausgefallenen Zutaten dafür braucht, denn außer Mehl, Eier und Milch ist nicht viel mehr drinnen. Doch die einfachen Dinge sind eben auch oft die besten, oder? Auf jeden Fall würde ich mich wie immer freuen, wenn ihr mein Rezept für einfache Dinkelwaffeln ausprobiert! Lasst mich dann gerne in den Kommentaren wissen, wie es euch geschmeckt hat. Xoxo


REZEPT | 1 Portion (3 große Waffeln) | ohne Weizen, ohne Zucker | 15 Minuten, einfach


Zutaten:

  • 60g Dinkelmehl
  • 15 Vanille Puddingpulver, ungesüßt (oder Maisstärke)
  • 2 Eier
  • 1/4 TL Backpulver (nicht zu viel!)
  • 50ml Milch
  • 1 EL Agavendicksaft oder Xucker
  • Bourbon Vanille
  • 1 Messerspitze Zimt
  • etwas Kokosöl für das Waffeleisen

Zubereitung:

  1. In einer Schüssel schlagt ihr die Eier mit dem Agavendicksaft schaumig.
  2. Nun kommt die Milch dazu.
  3. Wenn ihr die flüssigen Zutaten gut miteinander vermengt habt, gebt ihr nach und nach das Mehl, sowie Puddingpulver, Vanille, Zimt und zum Schluss noch das Backpulver dazu.
  4. Dann bepinselt ihr euer Waffeleisen mit etwas Kokosöl.
  5. Wenn es heiß ist, backt ihr einfach eure Waffeln goldbraun darin.
  6. In der Zwischenzeit kann ihr auch noch den Ofen auf zirka 90 Grad vorheizen, wo ihr dann die fertigen Waffeln hineingebt, damit sie warm bleiben.
  7. Zum Schluss toppt ihr euere Waffeln noch mit frischen Beeren, Granola und Ahornsirup nach Belieben.
  8. Fertig!

Und vergesst nicht, mich wie immer zu taggen, wenn ihr eines meiner Rezepte probiert! #stefaniegoldmarie @stefaniegoldmarie

 

Folge:
Teilen:

2 Kommentare

  1. 1. August 2017 / 9:22

    Das sieht super aus! Muss ich auch mal ausprobieren! Suche immer noch Sachen, die ich mir gut zu meinen Rhetorik Seminaren mitnehmen kann, das wäre ein Kandidat 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.