Mit Liebe gemacht

Hey ihr Lieben,

Mit Liebe gemacht -In einen Kuchen steckt man meistens sein ganzes Herz, die Freude am Backen und vor allem teilt man ihn am besten mit Freunden, oder?! Wie ihr wisst, liebe ich es neue Rezepte auszuprobieren, zu kochen und auch zu backen. Besonders wenn man unter Familie oder Freunden ist, darf meiner Meinung nach das passende Dessert nicht fehlen. Gemeinsam schmeckt es doch gleich viel besser, denn dass Essen verbindet, ist einfach eine Tatsache, die es auf jeden Fall noch einmal schöner macht. Dabei ist es aber auch gar nicht so einfach, das passende Rezept zu finden. Denn wer hat schon Zeit, stundenlang in der Küche zu stehen und Kuchen zu backen oder ein aufwändiges Dessert zu kreieren? Einfach und schnell zuzubereiten sollte es also sein und nach Möglichkeit jedem schmecken. Gut dass das bei meiner Lieblingsnachspeise, dem Philadelphia Cheesecake, meistens der Fall ist.

Mit Liebe gemacht…und mit Philadelphia

Nachdem ich vor etwa zwei Wochen eine Anfrage von Philadelphia erhalten habe, ob ich denn nicht ein leckeres Cheesecake Rezept ausprobieren möchte, war ich sofort begeistert dabei. Denn wenn es einen Kuchen gibt, den ich am liebsten zubereite, dann ist es ein Cheesecake. Schon oft habe ich dafür Philadelphia verwendet, der ja bekannt dafür ist, sich besonders gut für Cheesecakes aller Art, wie auch für das Original Cheesecake Rezept,  zu eignen. Das Tolle ist auch, dass die meisten Philadelphia Rezepte gar nicht einmal gebacken werden müssen und sich so ganz einfach ’nebenbei‘ ohne viel Aufwand zubereiten lassen. So auch dieses Rezept für Philadelphia Cheesecake-Bars mit salzigem Feigen-Honig-Topping, das ich nachgekocht habe. Auch wenn das Rezept wirklich super einfach und schnell fertig war, mit Liebe habe ich sie trotzdem gemacht, meine Cheesecake Bars. Und weil´s zu zweit einfach auch besser schmeckt, habe ich mein Meisterwerk dann natürlich auch nicht alleine verspeist, sondern habe mir die liebe Mara von Pieces of Mara eingeladen, um zu quatschen, ein wenig für unsere Blogs produktiv zu sein und eben Cheesecake zu essen. Ob die Philadelphia Cheesecake-Bars mit salzigem Feigen-Honig-Topping uns geschmeckt haben? Und wie! Deshalb gibt´s auch noch das Rezept für euch.

Xoxo

Philadelphia Cheesecake-Bars mit salzigem Feigen-Honig-Topping

Benötigt wird: Pfanne, Standmixer, Schneebesen

Zubereitungszeit: 30 Minuten + 90 Minuten Kühlzeit

Zutaten:

  • 200g Datteln
  • 180g Walnüsse
  • 2 Stück frische Feigen
  • 1 EL Kakaopulver
  • 1 Msp. Salz
  • 350g Philadelphia Doppelrahmstufe
  • 125g Joghurt
  • 4 TL Waldhonig
  • 1 Stück unbehandelte Zitrone

Zubereitung:

  1. Walnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett für 3-4 Minuten anrösten, bis sie zu duften beginnen und leichte Farbe bekommen.
    1 EL der Walnüsse für das Topping aufbewahren. Datteln ggf. entsteinen und in grobe Stücke hacken. Datteln, Walnüsse, Kakaopulver und Salz in einen Standmixer geben und so lange mixen bis sich die Zutaten gut vermischt haben und sich eine zähe Masse bildet.
  2. Die Masse ca.15×20 cm auf einem Blech oder Teller verteilen. Mit den Händen festdrücken, damit ein gleichmäßiger Boden entsteht. Bis zur Weiterverarbeitung im Kühlschrank rasten lassen.
  3. Zitrone heiß waschen und die Hälfte der Schale abreiben. Philadelphia, Joghurt, 2 TL Honig und den Saft einer halben Zitrone in einer Schüssel mit einem Schneebesen gut verrühren.
  4. Die Creme über den Dattel-Walnuss-Boden verteilen, abdecken und für 90 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  5. Vor dem Servieren die Feigen für das Topping in möglichst dünne Scheiben schneiden und auf der Creme verteilen. Mit 2 TL Honig beträufeln und den restlichen gehackten Walnüssen bestreuen.

In freundlicher Zusammenarbeit mit Philadelphia.

Follow:
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.