Lieblings Schoko Protein Oatmeal

Hey ihr Lieben,

Wenn es etwas gibt, dass mich morgens neben Kaffee einfach glücklich macht, dann ist es eine Schüssel voll Oatmeal. So einfach es klingen mag, aber Haferbrei ist und bleibt meine Nummer Eins, wenn es um´s Frühstück geht. Natürlich mag man aber nicht jeden Tag das gleiche Oatmeal in der Schüssel haben. Das ist aber gar kein Problem, denn wenn es etwas gibt, dass sich vielseitig zubereiten lässt, dann sind es eben Haferflocken! Deshalb habe ich heute auch ein Rezept für mein Lieblings Schoko Protein Oatmeal für euch. Und nein, ich habe dazu nicht einmal Proteinpulver verwendet, wenn ihr daran gedacht habt. Die Geheimzutat, damit es so schön ‘fluffig’ wird ist nämlich ein geschlagenes Eiklar. Früher habe ich das öfters gemacht und es eigentlich immer geliebt. Besonders in Kombination mit Schoko schmeckt es noch einmal besser! Aber ihr könnt euch ja selbst überzeugen von meinem Rezept für mein Lieblings Schoko Protein Oatmeal und mir dann in die Kommentare schreiben, wie es euch geschmeckt hat! Xoxo

REZEPT | 1 Portion | eiweißreich, laktosefrei, fettarm, ballaststoffreich | 15 Minuten, einfach

Zutaten:

  • 50g Haferflocken
  • 10g ungesüßtes Schoko Puddingpulver
  • 1 EL Puder Xucker oder Agavendicksaft
  • 1 Eiklar
  • 250ml Milch (zB. Mandelmilch. Cashewmilch oder laktosefreie Milch)
  • Toppings nach Belieben wie Beeren, Granola, Granatapfelkerne
  • Oatmeal Spice von Just Spices (mit dem Code JUSTSTEFANIE gibt´s ab einem bestellwert von 20€ ein oatmeal Spice gratis dazu)
  • 1 Messerspitze Xanthan (gibt´s in jedem Reformhaus)

Zubereitung: 

  1. Vermengt die Haferflocken mit dem Puddingpulver und Oatmeal Spice.
  2. Bringt die Milch zum kochen.
  3. Dreht dann die Hitze zurück und gebt die Haferflocken-Pudding-Mischung dazu.
  4. Lasst das Ganze auf niedriger-mittlerer Stufe leicht kochen, bis ihr einen festen Brei habt.
  5. Stellt den Porridge von der heißen Platte.
  6. Nun schlagt ihr euer Eiklar mit Xanthan und Xucker steif.
  7. Hebt es dann unter den Porridge.
  8. Zum Schluss toppt ihr alles noch mit Beeren und Granola.
  9. Done!

Und vergesst nicht, mich wie immer zu taggen, wenn ihr eines meiner Rezepte probiert! #stefaniegoldmarie @stefaniegoldmarie

Folge:
Teilen:

4 Kommentare

    • Stefaniegoldmarie
      26. Mai 2017 / 11:05

      Danke dir <3 Du sagst es!
      Xoxo

  1. Hallo Stefanie

    Musste das Rezept unbedingt ausprobieren. Es schmeckte mir genausogut wie es auch aussieht. Werde es sicher noch ein weitere Mal essen. Werde mir gleich vor meiner nächsten Trainingseinheit nochmals eine Portion zubereiten.

    • Stefaniegoldmarie
      26. Mai 2017 / 11:05

      Danke, das freut mich :))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.