BESSERWASSER

 

Hey ihr Lieben,

bestimmt ist an keinem von euch vorbeigegangen, dass ich vor zwei Wochen zusammen mit dem Team von Besserwasser und einigen anderen Blogger Mädels zum Kick-Off Event der Pink Up Your Life Challenge im Hotel Nesslerhof in Großar´l zu Gast war.

Jedoch war das nicht der einzige Grund dafür, denn stolz kann ich euch mitteilen, dass ihr für´s Jahr 2017 noch einige weitere Posts zusammen mit BWT von mir zu sehen bekommen werdet, denn ich kann mich stolz BESSERWASSER AMBASSADOR nennen.

Beim Event von 7-8.6 drehte sich alles um den Mineralizer von Besserwasser und die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten. Neben einem tollen kulinarischen Programm im Hotel boten sich uns auch noch viele weitere Highlights, die alles etwas mit dem Mineralizer von BWT zu tun hatten.

So starteten wir gleich nach der Ankunft und nach dem Lunch damit, unseren eigenen BWT Mineralizer zu designen, die nun an auch verlost werden. Obwohl ich alles andere als kreativ bin, kann sich mein Ergebnis dennoch sehen lassen. Seid gespannt, denn wie gesagt gibt´s den BWT Mineralizer á la Stefanie bald zu gewinnen in einer Ambassador-Box. Am Nachmittag standen dann neben einer Führung durch den wunderschönen Nesslerhof auch noch zwei weitere Workshops am Plan. Extra aus Wien angereist waren nämlich das Team von den Coffee Pirates Vienna und Kissa Tee.

Den Anfang machte der Kaffee und so bereiteten wir diesen nicht nur selbst frischen zu, sondern konnten auch den Unterschied schmecken zwischen gefiltertem und ‚normalem‘ Leitungswasser. Und glaubt es mir, ein jeder, der einmal Kaffee mit einem Mineralizer getrunken hat, wird den Unterschied merken. Ich verwende daheim auch ausschließlich gefiltertes Wasser für meine Kaffeemaschine, denn neben dem Geschmack hat das auch noch den Vorteil, dass ihr die Maschine nicht mehr entkalken müsst. Vor allem in Salzburg ist das generell ein Problem, weshalb ich super dankbar bin, einen Mineralizer von BWT zu besitzen.

Die Coffee Pirates Vienna hatten einige ihrer besten Sorten für uns herausgesucht, unter denen dann schnell ein jeder seinen Favoriten gefunden hatte. Ich finde es einfach richtig cool, von solchen Experten einmal gezeigt zu bekommen, auf was es beim Kaffeegenuss ankommt, woher die Bohnen stammen sollten, wie man erkennt, ob sie frisch sind, bei welcher Temperatur man den Kaffee brühen sollte, wie viel Gramm man verwenden sollte, wie viel Wasser etc…. Das ist eine echte Wissenschaft für sich-glaubt mir! Aber der Kaffee, den wir zum Probieren bekamen war dafür dann einfach exzellent. Außerdem haben wir dann noch jeder etwas ganz besonderes bekommen. Und zwar Cold-Brew, der über 12 Stunden gefiltert wird. Er war mega lecker, soviel steht fest.

Und als ob unserer Koffeinspiegel an diesem doch schon etwas späteren Nachmittag nicht schon hoch genug gewesen wäre, ging es gleich weiter mit Matcha Tee Testing mit Kissa Tea. Mehr dazu lest ihr bei Valentina.

Nachdem wir dann noch von der Hausherrin höchstpersönlich durch das erst neu umgebaute Hotel im schönen Großar´l mit einem Traum Blick über die Berge und den hoteleigenen Schwimmteich geführt wurden, hatten wir noch kurz Zeit zum Entspannen.

Ein weiteres Highlight war dann noch das vegane Dinner mit dem Team und den anderen Blogger Mädels. Auch wenn ich keine Veganerin bin, war ich restlos zufrieden mit dem Menü. Müde fielen wir dann nach einem ereignisreichen Tag im Nesslerhof mit BWT ins Bett. Doch am nächsten Tag hieß es früh aufstehen, denn schon um 7 Uhr ging es ausgestattet mit Outfits von Hey Honey Yoga und Yoga Matten von Yogi Star  um Yoga mit Nicole von Soul&Yoga aus Hamburg, das unter dem Motto ‚Water Flow‘ stand.

Weil wir nach dem Yoga natürlich hungrig waren, hatte BWT schon das nächste Highlight für uns geplant. Und zwar ging es weiter mit einem Frühstücksworkshop, bei dem wir ein ‚Avocado Himbeere Schichtfrühstück‘ zubereiteten. Vorgezeigt wurde es uns aber vom Profi, denn die liebe Shabnam (ihr müsst euch unbedingt ihre Food Bilder anschauen!) zeigte uns vor, wie sie immer ihr Essen immer zum Shooten anrichtet. Natürlich mussten wir dann alle noch das fertige Kunstwerk fotografieren. Das Rezept von unserem Frühstück stammt übrigens aus dem Buch ‚Zuckerfrei-die 40 Tage Challenge‘ von Hanna Frey von ‚Projekt gesund leben‘, von dem wir auch alle noch ein Exemplar bekommen haben.

Leider verging die Zeit mit Besserwasser und den Mädels im Nesslerhof viel zu schnell und schon waren wieder am Weg in Richtung Salzburg. Ihr könnt euch aber schon einmal über mehr Posts zusammen mit Besserwasser in den kommenden Monaten freuen! Seid also gespannt!


Kanäle der BWT Ambassadors und Partnern:

In freundlicher Zusammenarbeit mit Besserwasser.

Folge:
Teilen:

4 Kommentare

    • Stefaniegoldmarie
      30. Juni 2017 / 21:27

      Danke dir <3 Ja total!

  1. 30. Juni 2017 / 20:59

    Wow, ganz tolle Bilder liebe Steffi! Ich hoffe, du hast das Event genossen, so sieht es nämlich aus!
    War sicher ein ganz tolles Erlebnis.
    Liebe Grüße,
    Sandra

    • Stefaniegoldmarie
      30. Juni 2017 / 21:28

      Daaaaanke <3 Ja voll, es war super!
      Xoxo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.