Meine liebsten Blueberry Pancakes

Hey ihr Lieben,

Wie lange habe ich schon keine Pancakes mehr gehabt! Ich weiß, es ist ewig her und genau deshalb muss ich euch heute das Rezept für meine liebsten Blueberry Pancakes online stellen. Ihr müsst wissen, ich liebe ALLES mit Heidelbeeren und deshalb freue ich mich gerade noch mehr, dass sie endlich Saison haben und ich quasi schon zum Stammgast am Heidelbeerfeld geworden bin. Also habe ich gleich doppelt einen Grund, ein Rezept mit Heidelbeeren zu posten, oder? Auf jeden Fall bin ich sicher, dass ihr diese Pancakes lieben werdet, denn sie schmecken nicht nur so gut, sondern sind auch super einfach und schnell zubereitet. Ich werde sie definitiv wieder öfter machen, denn auch wenn man ein wenig außer Übung ist, was das Backen von Pancakes angeht, gelingen sie mit dem Rezept super. Um sonst sind es nicht meine liebsten Blueberry Pancakes, oder? Am besten passt dazu dann Joghurt und natürlich noch mehr Beeren on Top. Viel Spaß beim Nachkochen und lasst mich wissen, wie es euch geschmeckt hat!

Xoxo


REZEPT | 1 Portion, 6-7 Pancakes | ohne Weizen, ohne Industriezucker, ballaststoffreich | 20 Minuten, einfach


Zutaten:

  • 50g Dinkelmehl, glatt (optional für eine noch besseres Konsistenz: 40g Dinkelmehl und 10g Vanille Puddingpulver oder Maisstärke)
  • 75g Griechisches Joghurt (plus mehr für´s Topping)
  • 1 EL Agavendickssaft/Xucker/Honig
  • 2 Eiklar (funktioniert auch mit 1 Ei und 1 Eiklar)
  • 1/2 TL Backpulver
  • Bourbon Vanille
  • zirka 100g Heidelbeeren für den Teig plus mehr für´s Topping

Zubereitung:

  1. In einer Schüssel vermengt ihr zuerst die Eiklar mit dem Joghurt und Agavendicksaft. (Ihr müsst den Eischnee auch nicht schlagen!)
  2. Dann kommen das Mehl und Puddingpulver, sowie Vanille und Backpulver dazu.
  3. Wenn ihr einen glatten Teig habt, mengt ihr noch vorsichtig die Beeren unter. (Wenn die Beeren etwas größer sind, solltet ihr sie halbieren.)
  4. Erhitzt dann etwas Öl in einer Pfanne auf hoher Stufe.
  5. Wenn die Pfanne heiß ist, dreht ihr die Hitze ein wenig zurück und gebt immer einen großen Esslöffel vom Teig pro Pancake hinein.
  6. Nach 2 Minuten wendet ihr den Pancake.
  7. Wiederholt das, bis der Teig aufgebraucht ist.
  8. Zum Schluss toppt ihr die Pancakes noch mit mehr Joghurt und Beeren.
  9. Done!

Und vergesst nicht, mich wie immer zu taggen, wenn ihr eines meiner Rezepte probiert! #stefaniegoldmarie @stefaniegoldmarie

Follow:
Teilen:

1 Kommentar

  1. 6. August 2017 / 21:33

    Oh, das sieht ja super aus, muss ich Mal unbedingt nachmachen. <3 Und die Bilder sind auch Klasse, tolle Bearbeitung. 😉
    Liebe Grüße,
    Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.