Rezept | Quinoa Kürbis Bowl

Hey ihr Lieben,

Nun ist es fix: der Herbst ist da! Zumindest war das das erste, das ich feststellen musste, als ich heute in der Früh aus dem Fenster geschaut habe, denn 12 Grad und Regen sind selbst für Mitte September alles andere als sommerlich. Naja, auf was ich mich aber schon den ganzen Sommer freue, ist definitiv, dass der Herbst auch Kürbiszeit ist. Und genau deshalb gibt es heute gleich einmal das erste herbstliche Rezept für euch. Ich bin ja ein großer Fan von Lunchbowls, wie ihr schon wisst. Also ist einer meiner Favorite definitiv diese Quinoa Kürbis Bowl mit Spinat, Champignons, Tomaten, Joghurt Dip und Avocado. Wie immer ist das Rezept ganz einfach und schnell zubereitet. Außerdem macht es statt und am wichtigsten ist auch, dass es super lecker schmeckt! Aber überzeugt euch selbst. Würde mich freuen, wenn ihr mir euer Feedback zum Rezept in den Kommentaren dalasst.


REZEPT | 1 Portion | vegetarisch, vegane Option, ohne Weizen |15 Minuten, einfach


Zutaten:

  • 60g Quinoa (ungekochtes Gewicht)
  • Gemüse Suppenwürfel
  • 1/2 kleiner Butternuss Kürbis (zirka 200g)
  • zirka 150g Champignons
  • zirka 150g Tomaten
  • 2-3 Handvoll Babyspinat
  • 2 Esslöffel Griechisches Joghurt (oder Sojajoghurt)
  • 1/2 Avocado (optional)
  • frische Kräuter
  • Salz, Pfeffer
  • Kokosöl für die Pfanne

Zubereitung:

  1. Kocht den Quinoa gemäß Packungbeilage mit etwas Suppenwürfel.
  2. Schält und würfelt den Kürbis und schneidet die Tomaten und Champignons.
  3. Kocht ihn mit dem Quinoa mit-so wird der am schnellsten weich.
  4. Erhitzt etwas Kokosöl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe.
  5. Röstet eure Champignons in der Pfanne an.
  6. Nun vermengt ihr einfach Champignons, Tomaten mit dem Kürbis und Quinoa sowie Spinat.
  7. Gebt Salz, Pfeffer, Kräuter hinzu.
  8. Vermengt Joghurt mit Schnittlauch, Salz, Pfeffer.
  9. Halbiert und schneidet eine Avocado.
  10. Nun bracht ihr nur noch alles zusammen in einer Schüssel mit dem Joghurt Dip und Avocado anrichten.
  11. Done!

 

Folge:
Teilen:

2 Kommentare

  1. 10. September 2017 / 22:02

    Yammi, genau sowas wollte ich morgen machen, danke für das Rezept! Endlich ist wieder Kürbis und Feigensaison!!! Sieht echt super aus, hat auch bestimmt so geschmeckt.
    Liebe Grüße,
    Sandra

  2. Nina
    11. September 2017 / 7:53

    Vielen DAnk für das Rezept!
    Auf Kürbisse freue ich mich auch immer am Meisten im Herbst 🙂 Bei mir gabs die letzte Woche deshalb fast täglich ein Kürbisgericht ^^ Diese Sucht haha
    Dein Rezept werde ich auch mal ausprobieren 🙂
    Liebe Grüße,
    Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.