Fünf Tipps wie ich Stress vermeide und entspannen kann

*Werbung / In Zusammenarbeit mit bolsius.

Hey ihr Lieben,

Wie oft fühlt ihr euch gestresst? Ich muss zugeben, bei mir ist das leider viel zu oft so. Stress war schon immer etwas, mit dem ich schlecht umgehen konnte und das mich oft an meine Grenzen gebracht hat. Ich würde sogar behaupten, mich hat Stress ein Stück weit krank gemacht. Dabei finde ich, dass Stress nicht notwendig wäre. Meistens gibt man anderen die Schuld daran, doch nicht selten sind es einfach nur Kleinigkeiten in unserem Alltag, die wir ändern müssen und die eine große Wirkung auf unser Wohlbefinden entfalten können. An erster Stelle steht für mich die Entspannung, um Stress zu bekämpfen. Doch wie gelingt das am besten und am einfachsten ohne viel Aufwand? Ich habe fünf Wege für mich gefunden, um mich im Alltag besser entspannen zu können. Welche Rolle die bolsius AROMATIC Wax Melts dabei spielen, lest ihr in meinen fünf Tipps wie ich Stress vermeide und entspannen kann. Have Fun Reading!

1.Früh aufstehen und den Tag planen

Wenn der Tag schon stressig beginnt, zieht sich das meistens über Stunden weiter. Um das zu vermeiden, sollte man schon in der Früh Stress vermeiden. Der einfachste Tipp ist dabei, einfach ein wenig früher aufzustehen. Ich weiß, das ist einfacher gesagt als getan, aber es bewirkt wirklich Wunder. Schon 15 Minuten reichen aus, um noch kurz Zeit zu haben, seinen Tag ein wenig zu strukturieren. Ich mache das zum Beispiel immer, bevor ich das Haus verlasse. So weiß ich, was ich heute noch alles auf meiner To-Do Liste habe und wann ich was erledige.

2.Me-Time

Dieser Tipp ist für mich der wichtigste, der für jeden umsetzbar ist. Sich bewusst Zeit für einen selbst nehmen, in der man einfach mal quasi nichts tut. Das ist für viele heutzutage Luxus und so auch für mich. Meine Gedanken kreisen quasi den ganzen Tag um irgendwelche Dinge, die ich als nächstes erledigen muss. Da ist es quasi unmöglich, mal dem Stress zu entkommen, denn der ist quasi dauerhaft präsent. Also habe ich für mich die Lösung gefunden, mir bestimmt Zeitfenster zu nehmen, in denen ich einfach mal ‘nichts’ tun kann. Oft schalte ich mir dann den Fernseher ein, lese ein Buch, koche mir Tee und schaffe mir das perfekte Ambiente zum Entspannen. Dabei bin ich auf die bolsius AROMATIC Wax Melts gestoßen. Ich bin sowieso ein großer Fan von Duftkerzen und liebe es, wenn meine Wohnung gut riecht. Aber das tolle an den bolsius AROMATIC Wax Melts ist, dass man den Duft jedes Mal auf´s neue quasi selbst bestimmen kann. Dafür sorgen die bolsius Wachsblüten, die es in acht verschiedenen Duftsorten gibt und die je nach Stimmung beliebig kombinierbar sind. Zum Entspannen liebe ich den Duft von Vanille zusammen mit Morgenfrische. Die fruchtige Cranberry und der klassische Morgenfrische Duft harmonieren perfekt miteinander und verbreiten einen angenehmen Duft in der Wohnung.

Das Prinzip von Bolsius

Das Prinzip der bolsius AROMATIC Wax Melts ist ganz einfach. Die Wax Melts halten für jede Situation den passenden Duft bereit. Ob zum Entspannen, am Morgen oder für jede andere Stimmung, die ihr schöner gestalten wollt.

Dabei muss man einfach nur die feste Aroma-Wachsblüten in den extra dafür vorgesehenen Brenner auflösen und schon duftet es herrlich nach dem eigens kreierten Duft! Was ich so toll daran finde, ist, dass man die Wax Melts nicht nur wiederverwenden kann, sondern auch unendlich viele verschiedenen Kombinationen für verschiedenste Stimmungen nach Belieben kreieren kann. Außerdem sieht die Duftlampe in der Form einer Ellipse auch noch richtig schön aus.  Für mich sind die bolsius AROMATIC Wax Melts also eine echte Bereicherung in meiner Wohnung-vor allem, wenn es um´s Thema Entspannung geht.

3.Auch einmal Nein sagen und Hilfe annehmen können

Stress entsteht bei mir auch oft, weil ich mir einfach zu viele Dinge auf einmal vornehme. Natürlich ist es gut, produktiv zu sein, doch irgendwo sind Grenzen zu setzen. Immerhin sind wir nur Menschen und jeden Tag über uns hinauszuwachsen ist oft einfach nicht möglich, ohne dass man selbst dabei auf der Strecke bleibt. Ich frage mich dann oft: Was läuft mir davon? Nichts! Also ist es okay, auch mal einen Gang zurückzuschalten und alles ein wenig langsamer anzugehen. Außerdem ist Hilfe von anderen oft Gold wert, um schneller bzw. stressfreier ans Ziel zu kommen. Wenn dir also jemand Unterstützung anbietet, dann sei nicht so ehrgeizig und stur, dass du sie ablehnst. Ich spreche da aus Erfahrung und weiß es mittlerweile richtig zu schätzen, wenn mir Hilfe geboten wird.

4.Sport treiben oder Spazieren gehen

Beim Sport kann ich perfekt abschalten und fühle mich ausgeglichen. Das war in den letzten Jahren immer mein Geheimtipp, ohne den ich wahrscheinlich noch mehr gestresst gewesen wäre. Auch wenn es nur ein kleiner Spaziergang an der frischen Luft ist, wird dieser seine Wirkung zeigen.

5.Ausreichend Schlaf

Diesen Vorsatz halte ich oft selbst nicht ein, ich weiß. Dabei ist genug Schlaf echt wichtig. Besonders das frühe Schlafengehen bereitet mir oft Schwierigkeiten. Ich bin meistens noch lange an meinem Laptop, lerne oder bearbeite Fotos bis spät in die Nacht hinein. Doch um für den nächsten Tag fit zu sein, ist genug Schlaf essentiell. Empfohlen sind ja acht Stunden. Ich schaffe meistens nur sechs. Um abends entspannen zu können, ist es wichtig, sich Zeit für sich zu nehmen. Wie ihr das am besten macht, lest ihr j schon weiter oben 🙂

 

 

 

Wie sieht das bei euch aus? Habt ihr Tipps gegen Stress, um besser entspannen zu können? Vielleicht klappt das ja auch mit den bolsius AROMATIC Wax Melts bei euch!

 

Folge:
Teilen:

4 Kommentare

    • Stefaniegoldmarie
      Autor
      18. April 2018 / 15:32

      Ja, das glaube ich dir! Muss ich mal probieren! 🙂

  1. 20. April 2018 / 12:04

    Ja genau, ich finde seine To-Dos erstmal zu planen ist schon die halbe Miete. Dann noch ein Spaziergang zwischendurch und der Stress ist schon weniger.
    LG Selina

  2. Laura
    12. Mai 2018 / 21:47

    Danke für die Tipps! 🙂 Die Duftkerzen kannte ich noch gar nicht, werde ich nun aber mal holen und ausprobieren. Ich nehme mir auch regelmäßig Zeit für mich selbst und ein gutes Vollbad mit schönen Düften im Badezimmer gehört da definitiv dazu! Beim Einschlafen helfen mir auch Alttagsgeräusche über Youtube sehr – da gibt’s ja inzwischen eine riesige Auswahl an Videos. Könntest du auch mal ausprobieren. Ist besser zum Einschlafen als etwas interessantes hören oder schauen und auch sehr viel besser als Stille. Und generell kann ich auch sehr empfehlen, den eigenen Vitamin D Spiegel im Auge zu behalten. Viele Menschen in unseren Breiten haben einen Vitamin D Mangel und wissen es gar nicht – das macht sehr viel Stress anfälliger (warum kannst du zum Beispiel auch hier nachlesen: http://www.Vitaminexpress.org/vitamine/d). Wenn der Vitamin D Haushalt ok ist, kann der Körper mit Stress sehr viel besser umgehen. Also einfach mal beim Arzt nachfragen.

    Alles Liebe
    Laura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.