Dubai Travel Diary

 

Hey ihr Lieben,

‘Treffen wir uns doch in Dubai, wenn ich aus Shanghai zurückfliege!’ ‘Ja passt, bin sofort dabei!’ Ich weiß nicht mehr, wann Jasmin, eine meiner besten und längsten Freundinnen, und ich diese Konversation geführt haben, aber damals haben wir unseren Dubai Trip das erste Mal ins Auge gefasst. Ende Mai hab ich dann schussendlich gebucht. Vier Tage waren wir also in der Wüstenstadt, wo ein Wolkenkratzer nach dem anderen in den Himmel reicht und wo so viele Kulturen wie kaum woanders aufeinander treffen. Was wir alles in Dubai gemacht und gesehen haben, wo wir essen waren und was ich euch für euren Dubai Trip empfehlen kann, lest ihr hier in meinem Dubai Travel Diary.

Flug von Wien

Am Mittwochabend ging also mein Flug von Wien. Ich bin mit Emirates geflogen, was ich jedem von euch nur empfehlen kann. Umsonst ist das nicht die beste Airline der Welt, denn der Service war zuvorkommend und der Flug richtig angenehm. Am Flughafen angekommen, hab ich mich auch super zurechtgefunden, auf Jasmin gewartet und schon sind wir im Taxi in Richtung Hotel gesessen.

Hotel

Wie auch schon bei meinen letzten Städtetrips, die nicht über eine Zusammenarbeit mit einem Hotel abliefen, habe ich online gebucht. Letzten Endes ist es das fünf Sterne Hotel Sofitel in Jumeirah Beach geworden, weil es mich einfach von der Lage her überzeugt hat. An sich ist es mir nicht so wichtig, wie ein Hotel ausgestattet ist, wenn ich in eine Stadt fahre, denn außer zum Schlafen verbringe ich sowieso nicht viel Zeit dort, wenn ich den ganze Tag unterwegs bin und mir etwas anschauen möchte. Aber dennoch ist eine gute Lage einfach doch ein großer Pluspunkt. Außerdem hatte unser Hotel sogar einen Ininity Pool mit Blick auf´s Meer und das Dubai Eye Riesenrad, das gerade im Bau ist. Der Strand war also auch in unmittelbarer Nähe und äußerst sauber.

 

Sehenswürdigkeiten

Was gibt es nun also alles in Dubai zu sehen? Wenn ihr das Erste Mal in Dubai seid, würde ich euch empfehlen, dass ihr euch einmal die ‘Klassiker’ der Touristen-Hotspots anschaut, denn einmal gesehen haben muss man diese schon.

  • Burj Al Arab
  • Burj Khalifa
  • Dubai Mall
  • Mall of the Emirates
  • Jumeirah Beach Walk
  • Miracle Garden
  • Wüstensafari
  • Atlantis the Palm

Was ihr beachten solltet

Ab Mai ist eigentlich Nebensaison in Dubai. Der Grund dafür ist definitiv die Hitze. Ich dachte mir, dass es bestimmt nicht so schlimm werden würde. Doch als ich aus dem Flieger mit der langen Hose (!!) ausgestiegen bin, war ich zuerst einmal ein bisschen geschockt. Da in Dubai aber alles super klimatisiert ist, war es dann doch hab so wild. Es war zeitweise sogar richtig kühl drinnen.

Meine nächste Sorge waren die Kleidungsvorschriften. Doch auch diese waren unbegründet, nachdem ich die ersten Leute mit Bikini auf der Straße gesehen habe. Generell findet man in den Geschäften kaum Einheimische, womit ich aber gerechnet habe.

Außerdem kann ich nur die Freundlichkeit der Menschen dort hervorheben. Selten waren die Angestellten in Shops oder auch die Taxifahrer so zuvorkommend wie in Dubai. Nicht umsonst gibt es dort kaum Kriminalität und auf den Straßen ist es auch bei Nacht äußerst sicher.

Food Hotspots

Was das Essen in Dubai angeht, kann ich euch garantieren, dass bestimmt für jeden von euch etwas dabei sein wird. Wir hatten mit der Lage unseres Hotels großes Glück, denn direkt davor befindet sich der Jumeirah Beach Walk, an dem ein Restaurant an das nächste grenzt. So ließe es sich dort locker zwei Wochen aushalten, ohne zwei Mal dasselbe essen zu müssen.Waren wir zB. beim Griechen, beim Italiener, in einem healthy ‘Hipster Laden’ mit Acai Bowls und in einem english/american Frühstückslokal. Natürlich gibt´s auch Burgerläden wie Shake Shack oder McDonalds und KFC.

Zu empfehlen:

  • Eggspectation
  • Eat Greek
  • Sushi Art
  • Bianca The Beach
  • Cocoa Room

Alles in allem waren es vier richtig coole Tage in Dubai. Ich komme also bestimmt wieder, nur das nächste Mal dann im Winter bei Dreißig anstatt gefühlt Fünfzig Grad.

 

 

Comments

  • Sandra Slusna

    Wow, das sieht sooo toll aus! Ich hoffe, du hattest eine schöne Zeit in Dubai. Da wollte ich immer schon hin!!!
    Wunderschöne Bilder liebe Steffi!
    Liebe Grüße und schönes Wochenende, Sandra / http://shineoffashion.com
    https://www.instagram.com/sandraslusna/

  • Monika

    Das sieht wirklich modern und sonnig aus. Das schwarze Kleid finde ich wunderschön an dir!
    Habt ihr auch eine Wüstensafari gemacht und Beduinen besucht?
    Da Dubai ja sehr auf Tourismus/Business zielt, dachte ich mir fast schon, dass man dort viele moderne internationale Küche findet, aber was sind denn regionale Spezialitäten? Mezze, Hummus, Baklava und sowas?
    Wie ist das mit Alkohol und Schweinefleisch, wird das angeboten? Die Restaurants sind auch bestimmt alle Hallal.
    Die Datteln müssen traumhaft sein. 😀
    Wie sind denn eigentlich die Preise so verglichen mit Europa?

    Du schreibst, du seist begeistert vom Flug gewesen, bist du Eco geflogen? Ich denke bei Emirates ist die Eco sicher besser als bei vielen anderen Fluggesellschaften, aber das macht ja dann doch noch einen Unterschied, wenn es Business gewesen wäre.

    Ich denke Kleidung ist kein soo grosses Problem (so lange nicht an religiösen Orten und es ist mehr eine Höflichkeitsfrage, mit Bikini in der Öffentlichkeit ist schon eher respektlos) , aber zB öffentliche Zuneigung und Homosexualität sind schwere Vergehen. Dort gibt es ja doch noch die Todesstrafe…