Lifestyle: September Update

Hey ihr Lieben,

War´s das mit dem Sommer? Vor allem heute frag ich mich das wirklich. Gestern sind noch diese Bilder am Neusiedlersee bei 25 Grad entstanden und jetzt sitze ich schon daheim bei gerade mal 12 und lasse wieder das letzte Monat ein wenig Revue passieren. Es ist Zeit für ein September Update, in dem ich euch ein bisschen mehr erzähle, was so die letzten Wochen bei mir los war und vor allem auch, was alles in den nächsten Wochen ansteht.

Unterwegs daheim

Kaum zu glauben, aber im August war ich eigentlich nur in Österreich unterwegs. Zwar hat es mich von Tirol bis ins Burgenland verschlagen, aber mir fällt erst jetzt auf, dass ich wirklich gar nicht im Ausland war.

Im August hatten wir ja quasi durchgehend um die 30 Grad, also hab ich den Sommer in Österreich in vollen Zügen genossen und war so oft am See wie schon lange nicht mehr. Natürlich bietet sich das bei mir auch super an, denn die Salzkammergut Seen sind ja nicht weit entfernt. Einen detaillierten Beitrag hab ich euch hier schon verfasst. Viellicht ist ja noch der ein oder andere Tag zum Baden drinnen, oder zumindest um  mit dem Boot zu fahren.

Ich habe mir auch bewusst die ersten zwei August Wochen ein bisschen eine Auszeit genommen, weil ich im Juli und Juni wirklich kaum daheim war. Es hat gut getan, glaubt mir, denn zur Zeit bin ich motiviert wie nie und freue mich auf alles, was im September ansteht. Aber dazu gleich mehr.

Außerdem war ich dieses Jahr für einen Tag am Frequency, um mir Macklemore live anzuschauen. Obwohl es total heiß war, war´s richtig cool und ich werde definitiv nächstes Jahr wieder hinfahren. Am Tag drauf ging´s dann nach Wien, denn ich hatte auch zwei Karten für´s Konzert von Justin Timberlake. Ich bin ja ein richtiges Fangirl, seit ich denken kann.

Social Media & Blog

Natürlich war ich nicht nur ‘daheim’  und ‘just for Fun’ unterwegs, sondern hab auch fleißig Content produziert und war bei diversen Events, wie unter anderem in Innsbruck für TK Maxx und im Burgenland mit Hofer am Weingut Leo Hillinger. Diese beiden Pressereisen haben mir wieder gezeigt, warum ich es so liebe, Bloggerin zu sein. Man lernt neue Leute kennen, trifft alte Bekannte wieder und erlebt richtig coole Dinge. Natürlich ist das alles auch immer mit Arbeit verbunden, was nur die wenigsten Außenstehenden erkennen, aber dennoch sind das Erlebnisse, die man so schnell nicht wieder vergisst. Ich wollte zum Beispiel immer schon mal auf´s Weingut von Leo Hillinger und ihn persönlich kennenlernen, weil ich ihn als Person einfach richtig inspirierend finde. Also einen weiteren Punkt auf meiner imaginären Bucket Liste abgehakt.

Neben Pressereisen standen natürlich auch weitere tolle Projekte an, die es umzusetzen galt. Die Beiträge dazu findet ihr in meinem Instagram Feed oder hier am Blog.

Motivation bitte

Viele von euch haben bestimmt bemerkt, dass ich im Juli eher weniger gepostet habe und wenn dann nur für Kooperationen. Das lag einfach daran, dass es mir so schwer wie lange nicht mehr gefallen ist, Themen und die richtigen Worte zu finden. Ich glaube aber, dass es gut war, dann nicht einfach Beiträge als ‘Platzhalter’ verfasst zu haben, denn im Endeffekt sollte die Qualität des Contents an erster Stelle stehen. Wie oben erwähnt, hab ich einfach einmal zwei Wochen gebraucht, um meine Kräfte wieder zu sammeln, mich zu orientieren und bereit zu sein für die nächsten Monate.

Als ich dann vorletzte Woche von Innsbruck keimgekommen bin, war ich am Wochenende plötzlich wieder voller Elan zum Schreiben, hab mich hingesetzt und einfach meine Zeilen verfasst. Ende August sind also ein paar neue Beiträge, wie ein Food Diary, Outfit Posts und Rezepte online gegangen. Klickt euch mal durch.

Better together

Bloggen ist zur Zeit mein Job und ich stecke wirklich viel Arbeit in all das. Und mir kommt vor, es wird immer mehr. Natürlich ist das toll, wenn einem die Chance geboten wird, sein Hobby zum Beruf zu machen. Und genau das ist der Punkt, denn man darf es einfach nicht mehr bloß als ein Hobby betrachten, sonst wird es immer eines bleiben. Es ist ein echter Job mit allem drum und dran. Auch wenn es für mich immer zu schön war, um wahr zu sein und ich es lange Zeit nicht so ganz wahr haben wollte, bestätigt mir ein Blick auf meinen Einkommens- und Umsatzsteuerbescheid das immer wieder. Ich leite etwas, das ich mir selbst jahrelang aufgebaut habe. Das ist oft nicht so einfach zu begreifen. Für mich war aber auch abzusehen, dass ich mir irgendwann mal Unterstützung holen werde. Seit August hilft nun also meine Schwester offiziell mit. Für mich ist das die beste Lösung überhaupt! Ich hab ihr Aufgaben wie die Betreuung von Facebook und Pinterest, sowie natürlich Hilfe bei Fotos übertragen und sie macht sich richtig gut. Mal schauen, wo das noch hinführt, aber ich glaube, ich hab es endlich geschafft, sie ein bisschen mit dem Bloggen zu begeistern.

What´s next?

Also die nächsten Wochen werden definitiv nicht langweilig, das steht fest! Nächsten Montag geht es für mich wieder nach Innsbruck und Donnerstag bis Samstag nach Wien. In der Woche drauf bin ich drei Tage in London, dann drei in Kitzbühel und Ende September noch in Rom. Lernen sollte ich auch, denn im Oktober beginnt ja wieder die Uni. Gott sei Dank hab ich schon ein wenig begonnen, denn sonst seh ich mich Ende September wieder dastehen und frage mich, wo die Zeit geblieben ist. Wäre ja nichts Neues.

Was habt ihr so vor im September? Lasst es mich gerne wissen!

 

Comments

  • Jasmin

    Ich beende morgen mit der Verteidigung meiner Masterarbeit mein Studium und ab Oktober beginne ich dann Vollzeit zu arbeiten. Der September steht also ganz im Zeichen des Genießens und Krafttankens und ich möchte meine Zeit sinnvoll nutzen und Dinge tun, für die ich dann sicherlich erstmal meine Zeit habe wie lesen oder Malen nach Zahlen ☺️ vielleicht schaffe ich es ja auch, den ein oder anderen Ort, der nicht allzu weit weg ist, zu besuchen ☺️ außerdem wird meine Schwester 20 Jahre alt und Ende des Monats finden die deutschen Meisterschaften im Gerätturnen statt, die ich mir anschauen werde ☺️

    Ganz liebe Grüße, Jasmin

  • Sandra Slusna

    Wow, deine Pläne hören sich ja Mal mega spannend an! Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Reisen. <3
    Liebe Grüße, Sandra