Vegan Blueberry Protein Pancakes

Hey ihr Lieben,

Vegane Protein Pancakes? Kann das funktionieren? Die Antwort lautet ja und das sogar ziemlich gut. Viele glauben immer, dass man für Pancakes unbedingt Eier und Milch braucht. Jedoch kann man sich auch ganz einfach mit Alternativen helfen: in meinem Fall einfach eine halbe Banane. Die schmeckt nicht nur, sondern bindet auch den Teig. In Kombination mit Heidelbeeren und Zimt schmecken die Pancakes einfach so gut! Und obendrein sind sie Dank Buchweizenmehl und veganem Proteinpulver auch noch glutenfrei und proteinreich. Natürlich gibt´s hier das Rezept für meine liebsten Vegan Blueberry Protein Pancakes für euch.

Rezept für eine Portion:

Zutaten:

  • 150ml Mandelmilch
  • 1/2 Banane
  • 20g veganes Proteinpulver
  • 30g Buchweizenmehl
  • 1 Handvoll Heidelbeeren
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • etwas Zimt und Vanille
  • Kokosöl für die Pfanne

Zubereitung:

  1. Zermatscht die Banane.
  2. Vermengt diese mit der Mandelmilch.
  3. Nun kommen Mehl, Protein, Zimt und Vanille dazu.
  4. Rührt alles gut um, bis ihr eine homogene Masse habt.
  5. Zum Schluss kommen noch eine Hand voll Heidelbeeren und Backpulver dazu.
  6. Erhitzt etwas Kokosöl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe, bevor ihr beginnt, eure Pancakes darin zu backen.
  7. Verwendet je einen Esslöffel vom Teig pro Pancake.
  8. Wendet sie nach 1 Minute.
  9. Toppt die Pancakes noch mit Obst nach Belieben.
  10. Done!

 

Folge:
Teilen:

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram
33   532
113   808
49   1027
127   1356