Allgemein Breakfast Recipes Snacks

Vegan Blueberry Cheesecake

Hey ihr Lieben,

Es fühlt sich fast an wie eine Zeitreise, dieses Cheesecake Rezept nun online zu stellen. Eine Zeitreise in eine Zeit, in der ich meine ganze Kreativität in das Erstellen von Rezepten gesteckt habe, die ihr einfach GELIEBT habt! Ich weiß auch gar nicht genau, warum ich damit aufgehört habe, denn Fakt ist, dass es mir gefehlt hat!

Auch heute kommt wieder ein neues bzw. ‚altes‘ Rezept (2016 schon einmal hier gepostet) für euch: ein veganer Cheesecake und zwar nicht irgendeiner, sondern meine liebste Kombi mit Heidelbeeren! Lest also unbedingt weiter, wenn ihr das Rezept für diesen Vegan Blueberry Cheesecake haben wollt.

Veganer Cheesecake-was ihr beachten müsst

Vegan und Cheese sind ja eigentlich Gegensätze, doch Gott sei Dank kann man sich mit Ersatzprodukten hier ganz gut helfen. Konkret habe ich für die Cheesecake Masse Soja Quark Alternative verwendet, die ihr schon in jedem Reformhaus/Bioladen und auch größeren Supermärkten bekommt.

Wichtig ist einfach, dass die Masse für den Cheesecake nicht zu flüssig ist. Fpr extra Festigkeit sorgt noch Maisstärke. Ich verwende gerne einfach ungesüßtes Vanille Puddingpulver, da man dann gleich noch mehr Geschmack in das Ganze bringt. An sich könnt ihr aber jedes Puddingpulver verwenden.

In dem Sinn wünsche ich euch nun viel Spaß beim Nachbacken!

 

Vegan Blueberry Cheesecake

Vorbereitungszeit25 Min.
Zubereitungszeit1 Std.
Gericht: Frühstück, Kleinigkeit, Nachspeise
Keyword: Cheesecake, Gluten-Free, Healthy, High-Protein, Sugar-Free, Vegan
Portionen: 8 Stück
Kalorien: 100kcal

Equipment

  • kleine Springform, Multizerkleinerer

Zutaten

  • 400 g Soja Quark Alternative Funktioniert auch mit Soja Joghurt. Ihr müsst aber unter Umständen mehr Puddingpulver verwenden.
  • 50 g Vanille Pudding Pulver ungesüßt Maisstärke und Vanillepulver funktioniert natürlich auch
  • 200 g Heidelbeeren
  • 75 g Soft Datteln, entsteint
  • 50 g Kokosmehl oder Kokosflocken
  • 50 g Erythrit/Xylit/Agavendicksaft

Anleitungen

  • Heizt den Ofen auf 150 Grad Umluft vor.
  • Gebt die Datteln mit dem Kokosmehl bzw. den Kokosflocken in einen Multizerkleinerer und mixt so lange, bis ihr eine homogene Masse habt.
  • Legt eine Springform mit Backpapier aus und verteilt die Dattelmasse gleichmäßig am Boden.
  • Backt den Boden für 10 Minuten auf mittlerem Einschub.
  • In der Zwischenzeit vermengt ihr den Soja Quark mit 40g vom Puddingpulver und Erythrit, bis ihr eine cremige Masse habt.
  • Rührt nun 100g der Beeren unter.
  • Verteilt die Masse nun auf dem vorgebackenen Boden.
  • Backt euren Cheesecake nun für zirka 60 Minuten bei mittlerem Einschub.
  • Öffnet die Ofentüre in der Zwischenzeit nicht!
  • Lasst den Kuchen mindestens 4 Stunden oder am Besten über Nacht vollständig auskühlen.
  • Nun gebt ihr noch die restlichen 100g der Beeren in die Mikrowelle, vermengt diese mit Süßungsmittel nach Belieben und rührt 10g Puddingpulver unter.
  • Verteilt das Ganze dann gleichmäßig am Cheesecake.

1 Comment

  • Reply
    Marina
    30. Juli 2019 at 20:25

    Spannendes Rezept – werde ich mal testen.

  • Leave a Reply