Allgemein Breakfast Recipes Snacks

Vegan Raspberry Cheesecake

Hey ihr Lieben,

Erst letzte Woche hab ich euch ein Rezept für einen veganen Blueberry Cheesecake online gestellt. Nachdem der bei euch super angekommen ist, gibt´s heute gleich einen neuen für euch: Raspberry Cheesecake! Und nein, es sind bis auf die Beerensorte nicht genau die gleichen Zutaten drinnen. Aber dazu unten mehr.

Wenige Zutaten, einfach und lecker

Ihr wisst ja mittlerweile, dass ich kein Fan von aufwändigen Rezepten bin. Dazu fehlt mir einfach die Geduld. Bei mir muss alles mit wenigen Zutaten, einfach und lecker sein, das versteht sich aber von selbst. In dem Raspberry Cheesecake sind im Boden gerade mal zwei Zutaten, nämlich Hafermehl und Mandelmus und in der Cheesecake Masse drei Grundzutaten und eben die Beeren. Die besteht nämlich aus Seidentofu, Vanillepuddingpulver und Erythrit. Ja genau, ihr habt richtig gelesen: Seidentofu! Seidentofu verwende ich nämlich super gerne für Desserts und mittlerweile gibt´s den auch in fast jedem Supermarkt in Österreich zu kaufen. Nächstes Mal müsst ihr also unbedingt 2 Packungen mitnehmen und meinen Chessecake probieren! Hier kommt das Rezept für euch.

Vegan Raspberry Cheesecake

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit1 Std.
Gericht: Beilage, Frühstück, Kleinigkeit, Nachspeise
Keyword: Cheesecake, Gluten-Free, Healthy, High-Protein, Sugar-Free, Vegan
Portionen: 8 Stück
Kalorien: 105kcal

Zutaten

  • 400 g Seidentofu
  • 1 Packung Vanille Pudding Pulver, ungesüßt
  • 100 g Himbeeren
  • 1 Msp. Vanille, optional
  • 50 g Erythrit oder Süßungsmittel nach Wahl
  • 80 g Hafermehl (gemahlene Haferflocken) oder Mandelmehl
  • 40 g Mandelmus

Anleitungen

Cheesecake

  • Legt eine kleine Springform mit Backpapier aus.
  • Heizt den Ofen auf 150 Grad Umluft vor.
  • Vermengt zuerst das Hafermehl und Mandelmus für euren Boden.
  • Drückt die Masse dann in die Springform und verteilt sie gleichmäßig. Das funktioniert am Besten mit den Händen oder mit einem großen Löffel.
  • Nun gebt ihr einfach den Seidentofu mit Erythrit und Puddingpulver sowie Vanille in einen Mixer und mixt alles schön cremig.
  • Hebt nun vorsichtig die Himbeeren unter.
  • Gebt die Himbeer-Tofu Masse auf den Boden und verteilt diese wieder gleichmäßig.
  • Nun backt ihr euren Cheesecake bei mittlerem Einschub für eine Stunde. Lasst die Ofentüre geschlossen.

Topping

  • Für euer Topping erhitzt ihr einfach 100g Himbeeren mit 1 EL Erythrit und gebt etwas Johannisbrotkernmehl oder Stärke dazu.

No Comments

Leave a Reply