Hey ihr Lieben,

Ihr wisst, dass Bewegung in meinem Alltag eine wahnsinnig große Rolle spielt. Ich liebe es nicht nur, täglich aktiv beim Sport zu sein, sondern auch abseits der Laufstrecke meine Wege meist zu Fuß oder mit dem Rad zurückzulegen.

Natürlich möchte ich mir an dieser Stelle auch in gewissem Maß einen Überblick darüber verschaffen, wie viel ich mich am Ende des Tages tatsächlich bewegt habe. Dazu eignet sich ein Fitnesstracker einfach am besten. `Doch den legt man ja nach dem Sport ab?!`, werden sich jetzt bestimmt viele von euch denken. Im Regelfall ja, doch heute möchte ich euch ein Modell vorstellen, dass es ganz schön in sich hat-von innen und von außen versteht sich.

Die Rede ist von der Withings Steel HR, einem Fitnesstracker, der nicht nur zum Sport super geeignet ist, sondern auch im Alltag durch das schicke Design ganz schön was hermacht.

So soll auch dieser Blogpost ganz im Zeichen ‚Fashion meets Sports mit der Withings Steel HR‘ stehen, die

Der passende Fitnesstracker

Es ist gar nicht so einfach, bei der großen Auswahl an Trackern heutzutage, noch den passenden für sich zu finden. Was soll euer Fitnesstracker können? Wofür wollt ihr ihn nutzen? Das solltet ihr euch immer als erstes fragen, bevor ihr euch entscheidet.

Für mich ist neben Funktionen wie genauer Herzfrequenzmessung, Schrittzähler und Aktivitätstracking vor allem auch das Design für den Kauf einer Fitness Uhr ausschlaggebend. Wie schon erwähnt, besticht die Withings Steel HR nicht nur durch all diese praktikablen Features, sondern sieht auch noch echt schick aus-weshalb ich sie auch gerne im Alltag trage.

Features der Withings Steel HR

Außerdem ist die Withings Steel HR der weltweit erste Aktivität Tracker, der eine Akkulaufzeit von bis zu 25 Tagen bietet-perfekt also für alle, die es leid sind, morgens mit leerem Akku dazustehen.

Neben den für mich unerlässlichen Eigenschaften wie Schrittzähler und Herzfrequenzmessung, trackt die Uhr außerdem den Schlaf und wir wissen am nächsten Morgen bestens über unsere Tiefschalfphasen bescheid. doch dazu gleich mehr.

Dabei werden alle Daten genau auf´s Smartphone übertragen, die dort zur Übersicht in der Withings App bereitstehen.

Noch dazu ist sie wasserfest, weshalb man die Steel HR auch super im Sommer zum Schwimmen verwenden kann. Die Schwimmbewegung wird außerdem, wie zehn weitere Aktivitäten, von selbst erkannt.

Was mir aber besonders gefällt, ist definitiv, dass euch Smartphone Benachrichtigungen angezeigt werden. Verpasst also nie den Anruf von Freuden, SMS oder ähnliches, wenn ihr die Uhr trägt.

 

Smart Wake-Up™

Ein weiters tolles Feature ist, wie schon kurz angesprochen, die Messung des Schlafes und das Smart Wake-Up Wecksystem der Uhr. Anstatt eines kurzen Weckrufes wird man innerhalb eines Zeitfensters geweckt, dass man selbst einstellt und in dem sich die Uhr dann den perfekten Moment zum Aufwachen sucht.

Fashionable 

Wie ihr seht, trage ich die Withings Steel HR nicht nur zu sportlichen Aktivitäten. Auch in meinen Alltag abseits der Laufstrecke oder des Gyms verwende ich sie gerne. Erstens habe ich so einen 24 Stunden Überblick über meine Schritte und die Herzfrequenz, kann mir außerdem einen Wecker stellen, der mich garantiert weckt und bekomme alle meine Benachrichtigungen vom Smartphone auf´s Display der Uhr.

Was für mich aber außerdem eine große Rolle spielt, um eine Uhr eben auch als modisches Accessoire tragen zu können, ist natürlich ihr Äußeres. Auch was dieses betrifft, besticht die Steel HR mit einem klassischen und eleganten Design, das auf den ersten Blick nicht vermuten lässt, dass sich ein Fitnesstracker hinter der Uhr verbirgt.

Mein Fazit

Ich habe oft das Problem, dass Tracker, die die Herzfrequenz über´s Handgelenk messen bei mir ungenau oder gar nichts anzeigen, da ich ein sehr dünnes Handgelenk habe. Das war bei der Steel HR Gott sei Dank nicht der Fall. Der Puls hat eigentlich immer gestimmt, was bei mir oberste Priorität ist, um die Uhr richtig nutzen zu können.

Was mir aber außerdem wichtig ist, ist dass ich mir endlich wieder ein genaues Tagesziel für meine Schritte setzen kann.. So fällt es mir einfacher, mich an einem Tag, an dem ich viellicht nur die meiste Zeit hinter dem Laptop verbracht habe, doch noch rauszugehen, um eine Runde zu laufen.

Und noch zu erwähnen ist außerdem das Schlaftracking, das mir endlich einmal gezeigt hat, wie wenig ich eigentlich wirklich tief schlafe. Das ist definitiv etwas, das ich in nächster Zeit ändern muss und mit der Withings Steel HR am richtigen Weg bin 🙂

In freundlicher Zusammenarbeit mit Withings.

Follow: