zumwohl (1 von 1)-2

Hey ihr Lieben,

Wie ihr bestimmt auf Instagram und Snapchat mitbekommen habt, ging´s für mich dieses Wochenende wieder nach Wien. Dieses Mal war ich vom ‚Zum Wohl-das Restaurant, das alle vertragen‘ im 6 Bezirk in Wien zum Essen eingeladen. Da meine Mama am Vortag ihren Geburtstag gefeiert hat, ließ sich dies super mit einem ausgiebigen Brunch verbinden. Außerdem konnte ich die Zeit in der Hauptstadt auch noch dazu nutzen, ein wenig Shoppen zu gehen und meine liebe Valentina (@valentinaballerina) wiederzusehen. Was über Instagram und WhatsApp begonnen hat, ist bei uns mittlerweile schon zu einer echten Freundschaft geworden. Aber zu dem Thema habe ich in meinem Frankfurt Post schon ein paar Zeilen verloren.

Wie auch immer, nach knapp 2 Stunden mit dem Zug und einem kurzen 5 Minuten Fußmarsch vom Westbahnhof waren wir auch schon im Zum Wohl angekommen. Direkt bei der Mariahilferstraße gelegen, bietet es sich wie gesagt super an, danach noch ein wenig Shoppen zu gehen.

Gleich beim Eingang wurden wir herzlich begrüßt und uns wurde unser Tisch im hellen Lokal gezeigt. Am Wochenende bietet das Zum Wohl neben der vielfältigen Speisekarte nämlich bis 14:30 einen Brunch vom Buffet und zusätzlich a la Carte an. Da ich Frühstücksbuffets einfach liebe, stand schon vorher fest, für was wir uns entscheiden würden.

zumwohl (1 von 1)-10

Aber halt: wer jetzt denkt, dass es sich um ein ‚ganz normales‘ Buffet wie in jedem vier Sterne Hotel handelt, der irrt.

Das Zum Wohl steht nämlich neben Geschmack natürlich vor allem für eines: Verträglichkeit. So können dort sowohl Leute mit Gluten-, als auch Laktoseintoleranz, Veganer, Vegetarier, oder aber Vertreter der Paleo Ernährungsform speisen. Klar, auch für uns, die eigentlich keiner besondere Ernährung befolgen (okay, ich esse kaum Fleisch) gab es ein großes Angebot!

zumwohl (1 von 1)-6

 

Von allem ein Bisschen-so lautete also die Devise. Ich wusste aber ehrlich gesagt gar nicht, wo ich anfangen sollte.

All die Leckereien sahen einfach zu verführerisch aus und mussten einfach probiert werden. So gab es natürlich neben ausgewählten Müslis wie Paleo, Glutenfrei, Nüssen und dazu Soja- oder laktosefreies Joghurt auch eine Reihe von verschiedenen Milchsorten. Mein Highlight: Macadamiamilch. Ich wollte diese schon so lange probieren und gestern bot sich mir dann endlich die Gelegenheit.

Auch das glutenfreie Gebäck, die Käseplatte und verschiedene Aufstriche wie Hummus, Joghurtbutter, Soja Margarine, allerlei Marmeladen, Schoko Creme und und und ließ nicht zu wünschen übrig, Vor allem das Paleo Brot hat es mir angetan-so gut einfach!

zumwohl (1 von 1)-4

Für alle, die es gerne süß mögen hielt das Zum Wohl auch, was es versprach: Schoko Reisbällchen, Kürbis Tarte, Apfel Rote Beete Kuchen, Obstsalat, Vanille Caramel Pudding-muss ich noch mehr sagen?

zumwohl (1 von 1)-5

Außerdem werden auch diejenigen beim Brunch fündig, denen es zu Mittag doch schon zu spät ist, für ein richtiges Frühstück. So gab es auch noch eine Reihe von Salaten und warmen Speisen. Aber auch hier war 0815 Fehlanzeige: neben Klassikern wie Backhendl, Fleischlaibchen, Nudelauflauf, Würsteln und Rohschinken gab es außerdem Quinoataschen, Gemüsestrudel, Blauen Kartoffelsalat, Rote Beete Suppe, Kichererbsensalat und meinen Favoriten, den gebratenen Karfiolsalat mit Nüssen und Rosinen. Den wird es ganz bestimmt wieder einmal geben! Also freut euch schon auf ein Rezept :p

zumwohl (1 von 1)-8

zumwohl (1 von 1)-9

Wie schon erwähnt war das Buffet jedoch noch nicht alles. Außerdem konnte man ich um die knapp 25€, die der gesamte Brunch kostet, noch von der Karte diverse Eiergerichte, wie Omelette, Spiegelei oder weiches Ei bestellen. Auch ein Risotto und noch ein paar weitere Leckereien waren dabei. Mir persönlich hat das Buffet aber schon völlig gereicht um satt zu werden.

Genau und um das Wichtigste nicht zu vergessen: den Kaffee und die Getränke. Ich habe wie immer Soja Latte gewählt und bei meiner Mama gab es Cappuccino. Der war übrigens auch mit laktosefreier Milch, die im Zum Wohl ausschließlich angeboten wird.

Überdies gab es natürlich auch noch frisch gepressten Orangensaft und sogar Sekt.

Ein Brunch, der alles kann und den vor allem alle vertragen also 😉

zumwohl (1 von 1)-3

Weil der Tag dann noch nicht vorbei war, haben wir unseren Vienna-Day-Trip wie gesagt noch mit einer kleinen Shopping Tour verbunden, haben Valentina zum Fotos Machen, Quatschen und Kaffee Trinken getroffen.

Ein toller Tag mit gutem Essen in einer super Location und tollen Menschen also-sollte man definitiv öfter einplanen!

Natürlich habe ich auch wieder ganz viele Fotos für euch gemacht. Have Fun Watching also.

Xoxo

wien13.02 (1 von 1)-11

wien13.02 (1 von 1)-2

wien13.02 (1 von 1)-13

wien13.02 (1 von 1)-10

wien13.02 (1 von 1)-9

wien13.02 (1 von 1)

 

Follow: